Brandon

Geschlecht

Alter

Rasse

Farbe

Schulterhöhe

Kastriert

Aufenthaltsort

 

Patenschaft

männlich  – gechipt, geimpft, entwurmt
geboren ca. September 2020
Mischling
Dunkelbraun mit etwas beige
ca. 55 cm
nein – erfolgt vor Ausreise
Asyl Spas in Varazdin (Kroatien)

 

Pate gesucht


Wichtig: Wenn wir unsere Hunde bestimmten Rassen zuordnen, so orientieren wir uns ausschließlich am Erscheinungsbild und am Verhalten (Phänotyp). Diese Zuordnung erfolgt nach bestem Wissen der LESIKA Hundehilfe e.V. und der beteiligten Tierärzte. Die Angaben entsprechen jedoch nicht zwangsläufig den Erbanlagen (Genotyp), zu deren Bestimmung ein DNA-Test erforderlich ist.

Ein Traumhund wartet auf Entdeckung

Brandon wurde gemeinsam mit seiner Schwester Brenda auf einem Feld aufgefunden und schließlich vom Asyl Spas aufgenommen. Das Geschwisterpaar ist seither unzertrennlich und steht fest zusammen. Eine Vermittlung beider Hunde in ein gemeinsames Zuhause wäre daher unsere absolute Wunschvorstellung. Aber auch einzeln werden die beiden hoffentlich ihr Glück finden.

Seine Optik spricht für sich- Brandon ist ein traumhaft schöner Hund. Zudem ist er recht aktiv und seinem jungen Alter entsprechend neugierig und lebensfroh. Menschen gegenüber verhält er sich zunächst ängstlich, letztendlich siegt aber die Freude und er geht die Nähe zu Menschen gerne ein, sobald er Vertrauen gefasst hat. Wichtig um dieses Vertrauen zu gewinnen, ist Erfahrung im Umgang mit Hunden, Geduld sowie das nötige Fingerspitzenfühl. Und es lohnt sich! Wenn Brandon in seinem neuen Zuhause so richtig angekommen ist, wird er zum wahren Traumhund werden.

 

Brandon kann sein Glück bei einer Einzelperson oder einem Paar finden. Kinder sollten mindestens im jugendlichen Alter sein und großes Verständnis für den Umgang mit einem ängstlichen Hund mitbringend. Da Brandon das häusliche Leben noch nicht kennt und ihm eine Eingewöhnung sicherlich schwerfallen wird, ist ein Haus mit eingezäuntem Garten und vorhandenen Rückzugsmöglichkeiten notwendig. Ideal wäre eine ländliche Wohnlage, um dem Bewegungsdrang des jungen Rüden gerecht zu werden. Mit einem vorhandenen Hund würde Brandon sicherlich sehr gut klarkommen. Ideal wäre es, wenn seine sehr ängstliche Schwester Brenda ihn in sein neues Zuhause begleiten dürfte. Mit Katzen sind beide bisher nicht vertraut.

 

Wenn Sie Brandon oder ggf. beiden Geschwistern ein Zuhause schenken möchten, dann melden Sie sich gern bei ihrer Vermittlerin Sandra Bains.

 

Kontakt: sandrabains.lesika@gmx.de

 

Stand April 2021

Teilen Sie unsere Fellnase mit Ihren Freunden auf Facebook und Twitter oder versenden Sie den Link zum Porträt per Mail: