Aktuelles

22. Juni 2022

Warum sieht sie einfach Niemand?

Zaubermaus sucht Familie zum Lieben.

 

Die kleine Sanja ist eine heitere Hündin, die vor Ihrer Ausreise nach Deutschland lange Zeit in der Nähe von Varazdin umherlief. Eine Frau sorgte dafür, dass Sanja durch eine dort angesiedelte Veterinärstelle ins Asyl Spas gebracht wurde. Der Tierarzt dort stellte fest, dass der tapferen Streunerin eine Pfote fehlt Der Grund hierfür ist wohl eine alte Verletzung. Aber Sanja ist dadurch nur minimal beeinträchtigt, wenn überhaupt.  Wie und wann es zu der Verletzung kam, lässt sich nicht sagen.

Eine liebe Familie erklärte sich sofort bereit unsere Sanja auf eine Pflegestelle zu nehmen und sie an das Leben in Deutschland vorzubereiten. Sanja ist eine wache, fröhliche Hündin mit großer Lebenslust, für die wir nun ein passendes Zuhause suchen. Sie versteht sich mit dem vorhandenen Ersthund wirklich bestens und war bereits nach kurzer Zeit stubenrein. Diese Hündin ist einfach ein Traum, weil sie wirklich schnell lernt und sich an vorhandene Gegebenheiten anpasst.

Seien Sie ehrlich. Würden Sie eine fehlende Pfote bei ihr vermuten?

 

Eine schlaue kleine Kuschelmaus, die mit ihrem Handicap wunderbar zurechtkommt, wartet auf eine liebevolle Familie, die nach einer Traumhündin suchen. Denn Sanja ist auf der einen Seite ein Hund, wie jeder andere. Andererseits ist sie so eine tolle und sozialisierte Hündin, die sich nach Liebe sehnt und sich mit ihrem Defizit arrangiert hat.

Bei fremden Menschen und in neuer Umgebung reagiert sie zunächst etwas zurückhaltend, sie fasst jedoch schnell Vertrauen und entspannt sich in Minuten. Sie liebt es so sehr gestreichelt und umsorgt zu werden, aber ebenso findet sie das Spielen im Garten und auf der Hundewiese wundervoll und genießt dies sichtlich.

Auch, wenn Sanja durch ihr kleines Handicap nicht besonders eingeschränkt ist, wäre ein möglichst ebenerdiges Zuhause oder eines mit nur wenigen Treppen am besten geeignet.

Wenn Sanja Ihr Herz berührt und Sie ihr ein passendes Zuhause geben können und möchten, melden Sie sich gerne bei uns und lernen Sie sie einfach auf ihrer Pflegestelle kennen. Sie werden wirklich bezaubert von ihr sein und sie schnell in Ihr Herz schließen. 

Kontakt: sandra@lesikamail.de


20. Juni 2022

Eine Leidensgeschichte mit einem Neuanfang.

Nun kommt hoffentlich der Lebenswille.

In einem unfassbar erschreckendem Zustand kam Miko ins Asyl zu Goga. Er hatte schlimme offene Wunden am Hals, die vermuten lassen, dass er ein Leben an der Kette hinter sich hatte. Die Schmerzen, die er ertragen musste, haben sehr an ihm gezehrt und seine Erschöpfung war ihm förmlich ins Gesicht geschrieben.

Zusätzlich litt er unter starkem Milbenbefall, war abgemagert bis auf die Knochen und seine Schilddrüsenwerte waren völlig entgleist. Was hat dieser arme Tropf wohl alles aushalten müssen?

Für Miko ist es jetzt ganz wichtig, dass er eine medikamentöse Therapie für seine Schilddrüsenwerte erhält und seine körperlichen/seelischen Wunden gepflegt werden. Genau das leistet das Team im Asyl. Darüber hinaus wollen sie ihm seinen Lebenswillen zurückgeben. Deshalb geben sie ihm Zeit, Geduld und die liebevollste Zuwendung, die ihnen möglich ist. Hoffen wir alle, dass Miko dadurch die durchlebten Missstände in seinem Leben vergisst und lernt, Menschen wieder vertrauen zu können. Wir wünschen diesem geplagten Hundejungen gute Besserung und, wenn er sich erholt hat, ein wunderschönes Zuhause bei Menschen, die ihn verstehen, annehmen und ihm zeigen, wie schön das Leben in einer Familie ist.

Möchten auch Sie Miko auf seinem Genesungsweg unterstützen, freuen wir uns über eine Spende für seine medizinische Versorgung.

Auch eine Patenschaft wäre eine wichtige Stütze für ihn.

Im Namen von Miko bedanken wir uns schon heute für Ihre Hilfe.

Spenden können Sie gerne an:

Lesika Hundehilfe Varazdin e.V.

Volksbank Kassel Göttingen e.G.

IBAN: DE14 5209 0000 0045 09450 02

BIC: GENODE51KS1

Verwendungszweck: Miko

Oder, wenn Sie gerne Pate werden möchten, schreiben Sie an:

Patenschaft@lesikamail.de


13. Juni 2022

Engel für kroatische Pfoten!

Unsere liebe Julia erstellt in Handarbeit Schutzengel für unsere Hunde.

Julias Gedanke gilt den rund 500 Hunden im Asyl Spas( auf Deutsch "Rettung"). Keiner dieser Hunde würde ohne das Asyl und die aufopferungsvolle Arbeit des Teams noch leben. Umso wichtiger ist die Unterstützung durch Menschen wie Ihnen, die das Schicksal von Tieren nicht unberührt lässt.

Mit dem Kauf eines SCHUTZENGELS für

3 €uro werden 2 €uro an den Tierschutzverein Lesika- Hundehilfe e.V. gespendet. Das Asyl befindet sich in der Stadt Varazdin - auf Deutsch : Stadt der Engel-

Passend hierzu gibt es diese wunderschönen Anhänger. Für Julia ist es eine Herzensangelegenheit, weil sie selbt ein aktives Mitglied bei Lesika ist.

Passend hierzu gibt es diese wunderschönen Anhänger. Für Julia ist es eine Herzensangelegenheit, weil sie selbt ein aktives Mitglied bei Lesika ist.

Sie fertigt diese wunderschönen Schutzengel in liebevoller Handarbeit und verdient dabei nicht einen Cent.

Genauere Informationen finden Sie in ihrem Instagram Highlights unter Spendenaktion:

#𝓁𝑒𝓈𝒾𝓀𝒶𝒽u𝓃𝒹𝑒𝒽𝒾𝓁𝒻𝑒

oder bei dem Tierschutzverein Lesika e.V.

Bestellungeb bitte per WhatsApp-Nachricht an: 017621415338

oder per E-Mail an: perlenzauber_julique@yahoo.com

 


08. Juni 2022

Keine Kosten, aber ganz viel Hilfe!

Einfache SPENDEN - METHODEN für Lesika.

Stellen Sie sich einmal vor, Sie kaufen bei "Otto" ein neues Möbelstück, bei "eventim" Tickets für eine tolle Veranstaltung und bestellen bei "Lieferando" ein leckeres Abendessen - und dabei spenden Sie ganz unbemerkt Geld an unseren Verein, ohne dass es Sie einen einzigen Euro kostet. Geht nicht? Geht doch!

Alles was Sie dafür tun müssen, ist sich bei "gooding" zu registrieren und die Bestellungen über diese Plattform abzuwickeln - mehr als Ihr Name und eine Telefonnummer sind dafür nicht notwendig. Und ganz wichtig: Bitte Lesika als Begünstigten angeben.

Wir haben Ihnen "gooding" bereits vorgestellt. Die Plattform ist aber so cool, dass wir es heute noch einmal wiederholen möchten. Unzählige Händler haben sich bereits angeschlossen und spenden einen bestimmten Betrag vom Kaufpreis an den von Ihnen ausgewählten Verein.

Neben den oben bereits namentlich bekannten Shops sind auch Apotheken, "Rewe" und "Fressnapf" dabei. Ist das nicht großartig? Während Sie für sich und die eigenen Haustiere einkaufen, versorgen Sie mit Ihrem Einkauf gleichzeitig unsere Tiere im Asyl!

 

https://einkaufen.gooding.de/lesika-hundehilfe-varazdin-30766

 

Genau für diese Hilfe bedankt sich stellvertretend für alle anderen im Asyl nochmal unser süßer Merkat.

 


31. Mai 2022

Paten gesucht!

Diese Fellpfoten werden das Asyl wahrscheinlich nie verlassen.

 

Hin - und hergerissen zwischen dem Glück versorgt zu werden und der traurigen Gewissheit, niemals ein Zuhause mit lieben Familienmitgliedern kennenzulernen, sitzen einige unserer Schützlinge schon lange im Asyl. Dies wird wahrscheinlich ihre Heimat bleiben, bis sie sterben oder zu alt für eine Vermittlung sein werden. Dabei sind es genau diese Hunde, die in ihrem Herzen so viel Liebe und Zuwendung bräuchten. Sind es keine liebenswerten Wesen, weil sie auf bestimmten Listen stehen? Definieren diese Listen tatsächlich den Charakter eines Tieres? Sind es nicht in Wirklichkeit wieder einmal mehr die Menschen, die dafür gesorgt haben, dass Hunde auf diesen sogenannten Listen stehen?

Wie so oft ist es der Mensch und nicht die Fellpfote, die hier in den Fokus gerückt werden sollte. Nichtsdestotrotz existieren diese Listen und unsere Fellnasen müssen darunter leiden! Sie haben aufgrund ihres - zu Unrecht! - schlechten Images und den behördlichen Auflagen kaum eine Vermittlungschance.

Heute stellen wir unsere ersten beiden tollen Hunde vor. Sie machen den Anfang unserer traurigen Rubrik "Die schwer Vermittelbaren". Asra und Ares sind zwei liebevolle, aufgeweckte Mäuse, die gemeinsam in einem Romadorf gefunden wurden. Der arme Ares war übersät mit alten und neuen Kampfspuren. Was musste dieser arme Rüde in seinem bisherigen Leben nur mitmachen und ertragen? Und dennoch haben beide ein freundliches Wesen und freuen sich über jegliche Zuwendung und Streicheleinheiten.

Das ist Ares, nach seiner Ankunft im Asyl

Ares und Asra im Mai 2019

Diese sanften Fellpopos benötigen wenigstens und dringend eine Patenschaft. Eine Patenschaft, die zeigt, " Du bist nicht allein. Wir sind für Dich da. Auch wenn es kein eigenes Zuhause für Dich geben wird, werdet ihr geliebt und respektiert. Niemand von euch hat sich seine genetische Herkunft ausgesucht. Die Menschen haben euch früher vielleicht schlecht behandelt und wir können es nicht ungeschehen machen, aber wir können tiefer blicken und wissen, was für liebenswerte Fellnasen ihr seid."

SolltenSie eine Patenschaft für Asra oder Ares übernehmen wollen, wenden Sie sich gerne an unsere

Tanja Rasche. Kontakt: Patenschaft@lesikamail.de

 


24. Mai 2022

Tierschutzarbeit vor Ort!

Neun Mitglieder unseres Vereins haben das Asyl besucht.

 

Ein intensives, herausforderndes, bewegendes Wochenende vollgepackt mit Emotionen, Tränen, Freuden, wundervollen Momenten und Eindrücken liegt hinter einigen unserer lieben Teammitglieder. Vorgestern haben sie den Weg zurück nach Deutschland angetreten. Noch immer sind sie ziemlich überwältigt von all dem, was sie an diesem Wochenende gesehen und gehört haben. Ein großer Dank geht nicht nur von ihnen, sondern von allen Lesika- Mitgliedern von ganzem Herzen an das liebevolle Team in Varazdin für die großartige Arbeit, die es täglich erbringt. Unsere Lesikaner, die im Asyl gewesen sind, haben sich sehr gefreut, dass sie Goga und ihre Mitarbeiter persönlich kennenlernen und in die Arme schließen durften. Aber auch von denen, die nicht mitreisen konnten gilt die Devise: Wir halten zusammen und kämpfen weiter.

Es gibt hier so viele Hunde in Not.

Diese armen, wirklich armen Seelen brauchen uns so sehr. Wenn wir sie nicht sehen und wenn Sie uns als wundervolle Gemeinschaft nicht unterstützen, indem Sie die Fellnasen adoptieren, unsere Beiträge auf sozialen Medien teilen und kommentieren, sieht sie niemand und sie sind verloren. Es sind unendliche viele nach Liebe und Aufmerksamkeit lechzende Pfötchen, für die wir uns einsetzen und für die wir der Weg in die Freiheit, in ein schönes Leben, sind.

Zitat: "Wir sind unendlich dankbar für diese Zeit vor Ort. Der Abschied fällt uns alles andere als leicht. Aber wir kommen wieder, wir alle und noch viel mehr. Versprochen."

Anbei sehen Sie einige Eindrücke der Reise....


22. Mai 2022

Es fehlt an Allem - derzeit aber insbesondere an Futter!

Spenden wir für Futter, um so viele Bäuche wie möglich satt zu bekommen.

 

Liebe Unterstützer der Hunde im Asyl Varazdin. Schon wieder sind die Näpe schneller leer, als sie gefüllt werden können. Aktuell müssen mehr als 500 hungrige Mäuler gefüttert, zahlreiche medizinische Notfälle versorgt und neue Zwinger aufgrund von Platzmangel gebaut werden. Jedes Tier bringt seine eigene traurige Geschichte mit. Daher ist für Goga und ihr Team eins keine Option: Notfellchen abzuweisen. Die kontinuierliche Futterversorgung ist wirklich unser größtes Problem. Jeden Monat benötigen unsere Schützlinge 4000 kg, in Worten: Viertausen Kilogramm Futter. Eine wahnsinnig große Menge, die beschafft und bezahlt werden muss. Dies ist nur mit Spendengeldern zu realisiern. Jeder noch so kleine Betrag macht den Unterschied.

Dabei gibt es wirklich einfache Lösungen, um uns bei der Futterbeschaffung zu unterstützen.

Eine dieser Möglichkeiten finden Sie unter Veto. Dort sind wir als Verein hinterlegt und Sie können dort bequem auswählen, was und wieviel Sie spenden wollen.

https://www.veto-tierschutz.de/?wid=631068

Auch über Gooding finden Sie eine leichte Art und Weise, um Lesika und somit die Hunde im Asyl zu unterstützen. Über den unten folgenden Link könnten Sie direkt Futter spenden:

https://www.gooding.de/lesika-hundehilfe-varazdin-30766/futterspenden

Oder Sie suchen sich einen Shop Ihrer Wahl aus. Für jeden Einkauf über den nachfolgenden Shopping-Link erhält Lesika-Hundehilfe Varazdin e.V. automatisch eine Prämie. Es stehen insgesamt 2018 Prämien-Shops zur Auswahl.

https://einkaufen.gooding.de/lesika-hundehilfe-varazdin-30766

 


Teilen Sie gerne diese Links und oder helfen Sie mit einer Spende, hungrige Bäuche zu füllen.

Zu Gooding gehört übrigens auch die App:  feed a dog

https://www.feedadog.com/Installieren SIe die kostenlose feed a dog App einfach auf Ihrem Handy und schon kann es losgehen.

Mit nur einem Klick und 1 € wird mindestens ein Hund einen Tag lang satt. Sie werden sehen, unsere Schützlinge werden Ihnen es so sehr danken.

Schauen Sie selbst, wie der hungrige Merkat sich auf Futter freut:


19. Mai 2022

Jung, hübsch, verspielt und bereit für ein Zuhause.

Wir möchten Ihnen heute unsere bezaubernden Jungspunde vorstellen:

 

Der schneeweiße Barny, der braun gestromte Obi und der schwarze Gerd sind unser cooles Hundetrio, die zusammen in einer Wohngemeinschaft im Asyl Spas leben.

Sie sehen zwar unterschiedlich aus, haben aber doch viel gemeinsam. Die drei Jungs sind nicht nur wunderschön, sondern auch fröhlich, verspielt, verträglich und treue Seelen. Die Betreuer können nicht verstehen, dass es für diese schmucken Jungs bisher keine Anfrage gibt, denn sie sind durch und durch nette und unkomplizierte Hunde. Ihr Herzenswunsch ist es, dass unsere Fellfreunde bald in ein Zuhause ziehen dürfen. Es wäre doch schade, wenn sie ihre Jugend und auch ihr weiteres Leben im Asyl verbringen müssten. Barny, Gerd und Obi sind bereit, einen neuen Lebensabschnitt in einer eigenen Familie zu beginnen, denn sie sind im besten Alter, sich spielend leicht anzupassen und einzugewöhnen.

Alle drei sind einfach zum Verlieben und wer würde sich nicht wünschen, sie in einem liebevollen Körbchen bei ihren Menschen zu wissen?

Haben Barny, Gerd oder Obi Ihr Herz erreicht?

Können Sie sich vorstellen, einem von ihnen einen Für-Immer-Platz zu schenken?

Dann nehmen Sie gerne Kontakt mit ihren Vermittlerinnen auf. Ihr Freund fürs Leben wartet bereits!

Barny: maximilane@lesikamail.de

 

Gerd:sarah@lesikamail.de

Obi:Kathrin@lesikamail.de

 

 


13. Mai 2022

Die Fellnasen brauchen Ihre Hilfe, um geschützt zu sein.

Zecken - kleine Krabbeltiere mit gefährlicher Wirkung.

Das Team im Asyl hat es geschafft, alle Hunde gegen Zecken mithilfe von Nexgard zu schützen. Diese Behandlung muss aber Anfang Juni wiederholt werden. Der Biss dieser ekligen kleinen Tiere ist im Grunde völlig harmlos. Allerdings tragen sie Krankheitserreger in sich, die für Tier und Mensch gefährlich werden können. Während sie das Blut aus ihren "Opfern" saugen, können diese Erreger in den Organismus gelangen und so sowohl Zweibeiner als auch Vierbeiner mit Krankheiten infizieren, die sogar lebensgefährlich werden können. Zu diesen Krankheiten gehören z.B. Borreliose, Babesiose, Ehrlichiose und Anaplasmose, um nur einige zu nennen.

Goga hat bisher die Erfahrung gemacht, dass das Mittel "Nexgard" die beste Wirkung zeigt, um die Tiere vor Zeckenbissen zu schützen. Dieses Mittel müssen wir beim Tierarzt bestellen und es ist für die Anzahl der Hunde leider nicht sehr preisgünstig. Abgesehen von den Kosten für dieses Mittel musste vor Kurzem die Klärgrube im Asyl unerwartet saniert werden. Hier sind ganz schnell 1000,-Euro an Geldern zusammengekommen, die so nicht eingeplant waren und jetzt natürlich ein großes Loch in die Kasse des Asyls gerissen hat. Geld, dass eigentlich für Futter und Tierarztkosten gedacht war.

Helfen Sie bitte mit, damit die Schützlinge im Asyl frei von schlimmen Krankheiten bleiben, die durch Zecken und andere Parasiten ausgelöst werden können. Jede noch so kleine Geldspende ist hier so hilfreich. Wir wollen kein Tier an Krankheiten verlieren, die man hätte verhindern können. Seien Sie dabei und freuen sich an jedem süßen Hund, der gesund vermittelt werden kann.

Spenden nehmen wir gerne entgegen unter:

Paypal Konto: kontakt@lesika-hundehilfe.de ( Bitte per Paypal Freunde: Geldspende) oder unter:

 

Lesika Hundehilfe Varazdin e.V.
Volksbank Kassel Göttingen eG
IBAN: DE14 5209 0000 0045 0950 02
BIC: GENODE51KS1

 

Verwendungszweck: Geldspende

 


08. Mai 2022

Ein toller Gedanke, der Tierliebe und Kreativität vereint.

Phirimouse spendet im Mai 20 % pro verkauftem Produkt an Lesika.

Phirimouse besteht aus den zwei Hunden Saphira, Anubis, deren Hundemama Anne und ist aus dem Spitznamen von Saphira, Annes erstem Herzenshund entstanden. Der Traum, sich selbstständig zu machen war schon lange der Wunsch von Anne und mit der Gründung von Phirimouse hat sie zwei ihrer innigsten Anliegen miteinander kombiniert: die große Liebe zu Fellnasen und das Nähen! Nachdem sie durch die Adoption von Anubis aus einem ägyptischen Tierheim und bedingt durch die Corona - Situation realisiert hatte, dass das Tierheim vermehrt auf Spenden angewiesen war, gründete Anne ihr Unternehmen mit dem Gedanken Tierorganisationen mit dem Verkauf ihrer Erzeugnisse zu unterstützen. So hilft sie jeden Monat einem anderen Tierschutzverein, indem 20 % je verkauftem Produkt an diesen gespendet werden. Sie nennt das #Missionpaws und will damit nicht nur helfen Spenden zu sammeln, sondern auch auf viele verschiedene Vereine aufmerksam machen, die täglich ihr Bestes für das Wohlergehen der Tiere tun.

Wir sind stolz, zu diesen Vereinen gehören zu dürfen, denn in diesem Monat ist

Lesika - Hundehilfe e. V.  der auserwählte Verein. Schauen Sie sich einmal die tollen und individualisierbaren Artikel auf der Homepage von Phirimouse an. Lassen Sie sich inspirieren und spenden Sie gleichzeitig mit einem Kauf 20 % des Preises an die Fellnasen im Asyl.


05. Mai 2022

Almali - Sehen Sie ihren Hilferuf?

Wer hat einen Platz frei, damit ihre sensible Persönlichkeit Ruhe findet?

Jeden Tag das gleiche Bild. Almali sitzt in der hintersten Ecke ihres Zwingers und hat augenschenlich große seelische Not. Die sanfte und zarte Maus leidet so sehr unter der Unruhe und dem Stress im Asyl, dass ihr Blick ein einziger Hilferuf ist. Das hübsche Mädchen liebt Menschen sehr und schließt auch Kinder schnell in ihr Herz. Mit Artgenossen und Katzen ist sie verträglich. Und obwohl noch kein Jahr alt, läuft sie sogar schon richtig gut an der Leine; eine echte Traumhündin also. "Nur" Hektik und Lärm bereiten ihr sehr großen Stress und lassen sie nicht zur Ruhe kommen.

Wir wünschen uns daher für Almali ganz schnell ein kuscheliges Zuhause, in dem sie ihre Menschen lieben und zur Ruhe kommen darf. Wollen nicht genau Sie dieser Mensch sein?

Sollten Sie das S.O.S. von dem Mädchen erreicht haben, wenden Sie sich gerne an ihre Vermittlerin:

Sophie Traubach. Kontakt: sophie@lesikamail.de

 


02. Mai 2022

Josi - der Junge mit dem traurigen Blick.

Stück für Stück in sein neues Leben.

 

Nachdem Josi erneut eine quälende Entzündung in seinen Ohren hatte, wurde ein Keimabstrich genommen, damit man der Ursache auf den Grund gehen kann. Diese Untersuchung hat den Vorteil, dass nicht nur die Keime differenziert werden können, sondern auch gleich herausgefunden werden kann, welches Antibiotikum gegen diese Keime wirkt. Allerdings braucht es eine gewisse Zeit, bis das Ergebnis da ist.

Auch wenn sich eine Ohrenentzündung nicht sehr gefährlich anhört, hat sie doch immense Folgen für ein Tier. Sie ist generell sehr schmerzhaft und Tiere können mit Rückzug, Appetitlosigkeit oder sogar Aggressivität reagieren. Nicht so unser Josi.

 

 

Mit stoischer Ruhe ließ er alle Untersuchungen über sich ergehen, als wenn er wüsste, dass ihm endlich geholfen wird. Und trotz seiner Schmerzen genießt er Spaziergänge mit den Pflegern im Asyl. Josi kommt Stück für Stück in einem glücklicheren Leben an. Nach dem Abstrich kam auch kürzlich das Ergebnis: Josi hat Staphylokokken.

Jetzt wird er gezielt mit einem Antibiotikum gegen diese Bakterien behandelt. Wir wünschen ihm alle eine gute Besserung.

Vielen Dank sagt Josi für die tolle Unterstützung.