Smoki

Geschlecht

Alter

Rasse

Farbe

Schulterhöhe

Kastriert

Aufenthaltsort

 

Patenschaft

männlich  – gechipt, geimpft, entwurmt
geboren 2020
Dackel-Mischling
braun-weiß
ca. 27 cm
nein 
Asyl Spas in Varazdin (Kroatien)

 

Pate gesucht


Wichtig: Wenn wir unsere Hunde bestimmten Rassen zuordnen, so orientieren wir uns ausschließlich am Erscheinungsbild und am Verhalten (Phänotyp). Diese Zuordnung erfolgt nach bestem Wissen der LESIKA Hundehilfe e.V. und der beteiligten Tierärzte. Die Angaben entsprechen jedoch nicht zwangsläufig den Erbanlagen (Genotyp), zu deren Bestimmung ein DNA-Test erforderlich ist.

Kleiner Kerl mit elektrisierendem Blick

Dieser Dackel-Mix mit Fell und Augen wie Bernstein ist unser Smoki. Sein Blick ist elektrisierend und zieht einen in seinen Bann, zugleich ist er aber von einer gewissen Melancholie geprägt. Wer kann ihm das verdenken, wer weiß was der arme Hundemann schon alles durchgemacht haben muss. Was immer es war ist an dem ehemaligen Streuner, der verlassen in einem Dorf aufgesammelt wurde, leider nicht spurlos vorbeigegangen.

In neuen Umgebungen hat er große Angst und braucht lange, um sich sicher fühlen zu können. Aus diesem Grund suchen wir für Smoki Menschen, die bereits Erfahrung mit unsicheren Hunden haben und ihm geduldig und verständnisvoll auf diesem für ihn so schweren Weg begleiten. Befindet der süße Junge sich allerdings in bekannten Umgebungen und kann sich entspannen, zeigt er sich von einer gänzlich anderen Seite. Smoki ist Menschen gegenüber dann ganz offen und genießt ihre Aufmerksamkeit so sehr, dass er manchmal an der Hose der Menschen zieht oder sie anknabbert, um aus der Masse hervorzustechen und die Zweibeiner ganz auf sich aufmerksam zu machen.

 

Mit anderen Hunden versteht der kleine Dackel-Mann sich gut, allerdings zeigt er sich manchmal futterneidisch oder provoziert in Hunde-Gruppen, wodurch es zu Streit kommen kann. Dies zu vermeiden sowie auch das Hunde-Einmal-Eins müsste in der Hundeschule gründlich geübt werden. Da Smoki zumindest im Asyl keinen Jagdtrieb an den Tag legt, können wir uns vorstellen, dass er mit Katzen in seinem neuen Zuhause gut klarkommen könnte. Dieses könnte sowohl bei Einzelpersonen, bei Paaren oder auch Familien mit Kindern sein, allerdings müssten Kinder im Haushalt aufgrund seiner speziellen Art der Suche nach Aufmerksamkeit schon älter sein.

 

Wer gibt Smoki die Chance seine große Angst vor dem Unbekannten zu überwinden und seinen wahren, zauberhaften Charakter entfalten zu können? Wenn Sie sich angesprochen fühlen, melden Sie sich bitte bei seinem Vermittler Jürgen.

 

Kontakt: juergen@lesikamail.de

 

Stand: August 2021

 

Teilen Sie unsere Fellnase mit Ihren Freunden auf Facebook und Twitter oder versenden Sie den Link zum Porträt per Mail: