Notfall

Mats

Geschlecht

Alter

Rasse

Farbe

Schulterhöhe

Kastriert

Aufenthaltsort

 

Patenschaft

männlich  – gechipt, geimpft, entwurmt
geboren 2018
Mischling
schwarz
ca. 40 cm
ja
Asyl Spas in Varazdin (Kroatien)

 

Pate gesucht


Wichtig: Wenn wir unsere Hunde bestimmten Rassen zuordnen, so orientieren wir uns ausschließlich am Erscheinungsbild und am Verhalten (Phänotyp). Diese Zuordnung erfolgt nach bestem Wissen der LESIKA Hundehilfe e.V. und der beteiligten Tierärzte. Die Angaben entsprechen jedoch nicht zwangsläufig den Erbanlagen (Genotyp), zu deren Bestimmung ein DNA-Test erforderlich ist.

Zwei Knopfaugen zum Verlieben

Unser kleiner Mats kam bereits als Welpe ins Asyl Spas. Wahrscheinlich wurde er herzlos ausgesetzt, da er ganz alleine und sich selbst überlassen gefunden wurde. Leider ist der sensible Hundemann einer unserer Notfälle, da ihn der Tierheimalltag sehr stresst. Er benötigt dringend Menschen, die ihm helfen und ihm ein schönes Zuhause schenken.

Mats durfte die Welt außerhalb des Asyls leider noch nicht kennenlernen, wodurch alles Fremde sehr furchteinflößend für ihn ist. Wie man auf seinen Videos sieht, ist er so verängstigt, dass er fast einfriert, nicht aufstehen oder laufen möchte und sehr nervös ist. Trotz seiner großen Unsicherheit sucht er aber trotzdem den Kontakt zu seinen Pflegern und lässt sich streicheln und gibt Küsschen. 

 

Seine zukünftigen Menschen müssen sich darauf einstellen, dass er mit viel Geduld und Nachsicht an das neue Leben heran geführt und zu nichts gezwungen werden möchte. Da er noch große Angst vor der Außenwelt hat, wird er anfangs nicht Gassi gehen wollen, weshalb ein sicher eingezäunter Garten für Mats unverzichtbar ist. In seiner gewohnten Umgebung, dem Zwinger, ist er allerdings ein sehr selbstbewusster und fröhlicher Rüde, der super gerne spielt und sich über jeden Besuch seiner Betreuer tierisch freut. 

 

Unser süßer Mats ist ein wahrer Rohdiamant, der nur darauf wartet, geschliffen zu werden. Wir suchen Menschen, die sein Potenzial erkennen und ihm zeigen möchten, dass er keine Angst haben muss und sich vollkommen auf sie verlassen kann - Menschen mit Erfahrung und ausreichend Hundeverstand. Es ist wichtig, dass man ihn lesen kann, dementsprechend richtig auf ihn reagiert und ihn Stück für Stück an sein neues Leben gewöhnt. Es darf gerne ein souveräner und ausgeglichener Ersthund vorhanden sein, der Mats dabei hilft, seine Ängste zu überwinden und an dem er sich orientieren kann.

 

Wir wissen, auch wenn es anfänglich einige Zeit dauern wird und man sich mit Mats Einiges erarbeiten muss, dass die Beziehung zwischen ihm und seinem Menschen letztendlich sehr groß und etwas ganz Besonderes sein wird.

 

Wenn Sie sich in den niedlichen Hundejungen mit den Knopfaugen verliebt haben und Sie diesen Weg mit ihm gemeinsam gehen möchten, dann melden Sie sich bitte bei seiner Vermittlerin Nathalie Friz. Sie beantwortet gerne alle weiteren Fragen.

 

Kontakt: nathaliefriz-lesika@gmx.de

 

Stand: September 2020

Teilen Sie unsere Fellnase mit Ihren Freunden auf Facebook und Twitter oder versenden Sie den Link zum Porträt per Mail: