Al

Geschlecht

Alter

Rasse

Farbe

Schulterhöhe

Kastriert

Aufenthaltsort

 

Patenschaft

männlich  – gechipt, geimpft, entwurmt
geboren April 2021
Retriever Mischling
beige
ca. 52 cm (wächst noch)
nein – zu jung
Asyl Spas in Varazdin (Kroatien)

 

Pate gesucht


Wichtig: Wenn wir unsere Hunde bestimmten Rassen zuordnen, so orientieren wir uns ausschließlich am Erscheinungsbild und am Verhalten (Phänotyp). Diese Zuordnung erfolgt nach bestem Wissen der LESIKA Hundehilfe e.V. und der beteiligten Tierärzte. Die Angaben entsprechen jedoch nicht zwangsläufig den Erbanlagen (Genotyp), zu deren Bestimmung ein DNA-Test erforderlich ist.

Auf dem besten Weg zum Traumhund

Im April 2021 kamen unser bildschöner Al und sein Bruder Bundie zur Welt. Wie sie ihre ersten Monate im Leben verbracht haben, ist unbekannt. Jetzt leben sie im Asyl und werden dort liebevoll von den Mitarbeitern versorgt. Wahrscheinlich ist dies der erste liebevolle Kontakt zu Menschen, den die beiden erleben durften. Das Asyl ist natürlich nicht der ideale Ort für so junge Hunde, die Energie haben und die Welt entdecken wollen.

Das ideale Zuhause würde Al bei souveränen hundeerfahrenen Singles, Paaren oder einer Familie finden, die viel Platz haben. In dem süßen Al steckt nämlich auch ein Teil Sarplaninac. Daher kann man davon ausgehen, dass er noch ein bisschen wachsen wird und auch vom Charakter zeigt er sich bereits jetzt eher selbstbewusst. Kinder im neuen Zuhause sollten daher schon etwas älter und standfest sein.

 

Natürlich ist Al auch ein typischer Junghund, der es liebt zu spielen und zu toben. Wer also Spaß daran hat, sich mit dem süßen Jungspund zu beschäftigen, hat sein Herz sofort erobert. Neben dem Spielerischen, muss Al natürlich auch noch die Grundlagen des Hundeeinmaleins lernen. Da er noch nie in einem Zuhause leben durfte, sind z. B. Stubenreinheit und Leinenführigkeit noch Neuland für ihn. Al´s Schwäche ist derzeit das Fressen, das teilt es nicht gern mit Artgenossen. Aber kann man es ihm verübeln, dass er im Asyl sein Fressen verteidigen möchte? Diese Eigenschaft sollte sich mit etwas Training, Geduld und in der Sicherheit eines geborgenen Zuhauses schnell legen. Ideal wäre es, wenn Al zu einem bereits in der Familie lebenden souveränen Ersthund ziehen könnte. Das würde ihm bei der Eingewöhnung sicherlich sehr helfen. 

 

Al ist für den Start in ein neues Leben bereit. Möchten Sie diesem wunderschönen Traumhund ein liebevolles und geborgenes Zuhause geben? Dann melden Sie sich gern bei seiner Vermittlerin Mandy Schröder.

 

Kontakt: mandy@lesikamail.de

 

Stand: Oktober 2021

Teilen Sie unsere Fellnase mit Ihren Freunden auf Facebook und Twitter oder versenden Sie den Link zum Porträt per Mail: