Negro

Geschlecht

Alter

Rasse

Farbe

Schulterhöhe

Kastriert

Aufenthaltsort

männlich  – gechipt, geimpft, entwurmt
geboren ca. 2015
Labrador Mischling
schwarz
ca. 58 cm
nein – erfolgt vor Ausreise
Asyl Spas in Varazdin (Kroatien)


Wichtig: Wenn wir unsere Hunde bestimmten Rassen zuordnen, so orientieren wir uns ausschließlich am Erscheinungsbild und am Verhalten (Phänotyp). Diese Zuordnung erfolgt nach bestem Wissen der LESIKA Hundehilfe e.V. und der beteiligten Tierärzte. Die Angaben entsprechen jedoch nicht zwangsläufig den Erbanlagen (Genotyp), zu deren Bestimmung ein DNA-Test erforderlich ist.

Wo sind seine Menschen?

Der wunderschöne Negro ist ein freundlicher und verschmuster Hundemann, der schon sehr lange darauf wartet, von lieben Menschen entdeckt zu werden, die ihn adoptieren und ihm ein behütetes Zuhause schenken möchten. Bisher wurde der freundliche Rüde immer übersehen, doch wir hoffen sehr, dass sich das ganz bald ändert und sich seine Herzensmenschen bei uns melden. Er soll nicht zu den „Vergessenen“ gehören. Im Jahr 2016 wurde Negro aus einer Tötungsstation gerettet und im Asyl Spas aufgenommen.

 

Der liebe Negro hat einen tollen, menschenbezogenen Charakter und könnte sein Glück bei einer Familie mit Kindern ab 10 Jahren, einem Paar, einer Einzelperson oder aktiven Senioren finden.

 

Mit Hündinnen versteht Negro sich sehr gut und könnte daher auch als Zweithund zu einer bereits vorhandenen Hundedame ziehen. Er teilt sich im Asyl seinen Platz mit Hündinnen und versteht sich mit diesen sehr gut. Mit Rüden wird Negro als nicht verträglich beobachtet. Aus Erfahrung können wir jedoch berichten, dass einige Hunde, die aufgrund des hohen Stresspegels und der Enge im Asyl Unverträglichkeiten zeigen, sich in einer neuen, stabilen Umgebung und durch ein qualifiziertes Hundetraining verändern können. Jedoch sollte der Übernehmer des Hundes immer davon ausgehen, dass der Hund auch im neuen Zuhause eine entsprechende Unverträglichkeit mit anderen Hunden zeigt, diese beibehält und dementsprechend verantwortungsvoll und risikoarm damit umgehen. Auch Katzen gehören nicht zu Negros Freunden.

 

Negro hat bisher noch nicht viel in seinem Leben kennenlernen dürfen und braucht noch Erziehung, daher sollten seine Menschen Freude daran haben, mit ihm zu üben und ihm alle wichtigen Grundlagen wie z. B. Stubenreinheit und  Leinenführigkeit beizubringen.  Als Mitfahrer im Auto im konnte Negro bereits Erfahrungen sammeln. 

 

Wir wünschen uns sehr, dass Negro endlich Liebe und Geborgenheit erfahren darf; er möchte so gern ein geliebtes Familienmitglied sein. 

 

Haben Sie sich in den schönen Hundemann verliebt und möchten ihm ein liebevolles Für-Immer-Zuhause schenken? Dann melden Sie sich bitte bei Negros Vermittlerin Alina Reichelt.

 

Kontakt: reichelt.lesika@gmx.de

 

Stand: April 2020

Bilder April 2020:


Bilder Mai 2017: