Mamut

Geschlecht

Alter

Rasse

Farbe

Schulterhöhe

Kastriert

Aufenthaltsort

männlich  – gechipt, geimpft, entwurmt
geboren ca. Juli 2018
Sarplaninac Mischling
hellbeige weiß mit schwarzer Maske
ca. 70 cm
nein – erfolgt vor Ausreise
Asyl Spas in Varazdin (Kroatien)


Wichtig: Wenn wir unsere Hunde bestimmten Rassen zuordnen, so orientieren wir uns ausschließlich am Erscheinungsbild und am Verhalten (Phänotyp). Diese Zuordnung erfolgt nach bestem Wissen der LESIKA Hundehilfe e.V. und der beteiligten Tierärzte. Die Angaben entsprechen jedoch nicht zwangsläufig den Erbanlagen (Genotyp), zu deren Bestimmung ein DNA-Test erforderlich ist.

Sanfter Riese sucht Hundekenner

Der wunderschöne Mamut ist derzeit wohl unser größter und schwerster Bewohner im Asyl Spas. Beim Anblick dieses stattlichen Rüden, dürfte man davon ausgehen, dass er all die typischen, charakteristischen Merkmale eines Herdenschutzhundes mitbringt. Dem ist allerdings bisher nicht so, im Gegenteil: Er zeigt sich als ruhiger und ausgeglichener Zeitgenosse mit einem liebenswerten Wesen. Trotz dieser Eigenschaften wünschen wir uns für unseren Schützling, aufgrund seiner Größe, ein Zuhause, in dem die Menschen über Hundeerfahrung verfügen. Beim täglichen Treiben im Asyl zeigt er sich, am Zaun seines Geheges, entspannt und ruhig gegenüber den anderen Fellnasen.  Mit großen Hündinnen zeigt sich Mamut auch im gemeinsamen Zwinger verträglich.

Sein Glück könnte unser lieber Riese bei Einzelpersonen, Paaren oder auch Familien mit erwachsenen Kindern finden. Für den tollen Kerl wünschen wir uns Menschen, die bereit sind viel Geduld und Zeit in die Erziehung des Vierbeiners zu investieren. Menschen, die sich über die Haltung eines Sarplaninac-Mischlings im Klaren sind und ihn mit Konsequenz und Souveränität an die neuen Regeln gewöhnen.

 

Das häusliche Leben durfte er noch nicht kennenlernen, genauso wenig weiß er was es bedeutet, Teil einer Familie zu sein. Sein neues Heim sollte ländlich gelegen sein und über einen eingezäunten Garten verfügen, in dem er sich auch ohne seine neuen Menschen aufhalten kann. Wir denken, dass der junge Rüde gerne selbst entscheiden möchte, ob er lieber im Freien oder im Haus übernachten möchte. Beide Möglichkeiten sollten ihm zur Verfügung stehen.

 

Möchten Sie mit Mamut die Reise in sein großes, persönliches Glück antreten und ihm die Chance auf ein Leben in einer liebevollen Familie geben? Er würde sich sehr darüber freuen, wenn Sie ihn bei sich aufnehmen würden und er die Welt endlich von ihrer lebenswerten Seite kennenlernt.

 

Seine Vermittlerin Sandra Kunkel wird Ihnen gerne Fragen beantworten und Sie, bei Bedarf, mit weiteren Informationen versorgen.

 

Kontakt: sandra-kunkel.lesika@gmx.de             Telefon: 0179 2315581

 

Stand: November 2020