Notfall

James

Geschlecht

Alter

Rasse

Farbe

Schulterhöhe

Kastriert

Aufenthaltsort

 

Patenschaft

männlich  – gechipt, geimpft, entwurmt
geboren ca. Ende 2015
Terrier Mischling
schwarz
ca. 46 cm
nein – erfolgt vor Ausreise
Asyl Spas in Varazdin (Kroatien)

 

James bedankt sich bei Pauline R. für die Patenschaft


Wichtig: Wenn wir unsere Hunde bestimmten Rassen zuordnen, so orientieren wir uns ausschließlich am Erscheinungsbild und am Verhalten (Phänotyp). Diese Zuordnung erfolgt nach bestem Wissen der LESIKA Hundehilfe e.V. und der beteiligten Tierärzte. Die Angaben entsprechen jedoch nicht zwangsläufig den Erbanlagen (Genotyp), zu deren Bestimmung ein DNA-Test erforderlich ist.

Aufgeweckter Hundemann

Der kleine James hat schon viel in seinem Hundeleben durchgemacht: Ein gefährliches Leben auf der Straße, eingefangen von Hundefängern und seinem Schicksal in der Tötungsstation überlassen. Zum Glück wurde der hübsche Terrier-Mischlingsrüde gerettet und lebt nun seit einigen Jahren im Asyl Spas. Musste er all dies erleiden, nur um dann sein restliches Leben im tristen Zwinger zu verbringen? Wir kämpfen für den hübschen Hundebub und suchen eine liebevolle Familie, die versteht, was der kleine Kerl durchgemacht hat und ihm die Sicherheit gibt, nach der er sich so sehr sehnt.

James liebt die Menschen. Er freut sich immer tierisch über die Streicheleinheiten der Helfer im Asyl. Leider gibt es von diesen nur sehr wenig im Tierheimalltag. Der Lärm, der Geruch und die vielen anderen Hunde bedeuten für den unsicheren James sehr viel Stress und belasten ihn sehr. Dies äußert sich leider auch in seinem Verhalten gegenüber seinen Artgenossen. Aufgrund dessen verbringt der hübsche Kerl seinen Lebtag einsam und ganz allein im Zwinger.

Für James suchen wir hundeerfahrene Menschen, die ihm seine Unsicherheit nehmen können. Seine Verunsicherung zeigt sich auch bei Spaziergängen an der Leine, bei denen er häufig zum Bellen neigt. Der kleine Kerl ist einfach so überfordert mit seiner Situation, sodass es auch zu Übersprungshandlungen kommen könnte. Diese sind natürlich niemals böswillig gemeint, sondern verdeutlichen, wie wichtig geduldige und warmherzige Menschen für ihn sind, die ihn von seiner Befangenheit befreien. Auch über einen Besuch in der Hundeschule würde sich der sonst so neugierige und aufgeweckte Hundebub natürlich sehr freuen. Wir sind uns sicher, dass James sein ganz persönliches Glück verdient und sich bei den richtigen Menschen zu einem Traumhund entwickeln wird.

Möchten Sie dem hübschen James Geborgenheit und Sicherheit schenken? Möchten Sie ihm zeigen, dass das Leben mehr zu bieten hat als das Verweilen im einsamen, tristen Zwinger? Dann melden sie sich gerne bei seiner Vermittlerin Sarah Walter.

 

Kontakt: s.walter-lesika@outlook.de

 

Stand: April 2021

Bilder April 2021: