Kuno

Geschlecht

Alter

Rasse

Farbe

Schulterhöhe

Kastriert

Aufenthaltsort

 

Patenschaft

männlich  – gechipt, geimpft, entwurmt
geboren 2021
Mischling
braun, weiß
ca. 30 cm (wächst noch)
nein – zu jung
Asyl Spas in Varazdin (Kroatien)

 

Pate gesucht


Wichtig: Wenn wir unsere Hunde bestimmten Rassen zuordnen, so orientieren wir uns ausschließlich am Erscheinungsbild und am Verhalten (Phänotyp). Diese Zuordnung erfolgt nach bestem Wissen der LESIKA Hundehilfe e.V. und der beteiligten Tierärzte. Die Angaben entsprechen jedoch nicht zwangsläufig den Erbanlagen (Genotyp), zu deren Bestimmung ein DNA-Test erforderlich ist.

Die schönen Seiten des Lebens entdecken

Liebe und Geborgenheit spielten zu Beginn von Kunos Leben keine Rolle.  Scheinbar ungewollt wurden er und seine Mama Kunica ausgesetzt und einfach ihrem Schicksal überlassen. Glücklicherweise wurden die beiden gefunden und ins Asyl gebracht, wo sie wieder aufgepäppelt wurden.  Im hektischen Asylleben bekommt Kuno jedoch nicht die Zuneigung, die er sich so sehr wünscht. Sein Herzenswunsch ist, das Asyl zu verlassen und in ein liebevolles und geborgenes Zuhause ziehen zu können. Wir hoffen für ihn, dass sich dieser Wunsch bald erfüllt.

Kuno hat einen wundervollen Charakter, wobei er sehr sanft und sensibel ist. Er ist neugierig auf die Welt, möchte diese aber in seinem Tempo entdecken und zu nichts gedrängt werden. Aufgrund seines sanften Charakters braucht er Zeit, um sich an neue Umgebungen und Situationen zu gewöhnen, fordert man zu schnell zu viel von ihm, kann ihn das zunächst verschrecken. Wir wünschen uns daher für ihn verständnisvolle und einfühlsame Menschen, die ihm die Zeit geben, die er braucht, um Vertrauen aufzubauen. Einmal aufgetaut, zeigt Kuno seine Liebe auch gern durch Schmuseeinheiten. Nehmen sich seine neuen Besitzer genügend Zeit für ihn und spielen mit ihm, gern auch mit seinem Lieblingsspielzeug, haben sie sein Herz im Flug erobert.

 

Sein neues Zuhause kann er sich sowohl bei Singles, Paaren als auch bei Familien mit Kindern sehr gut vorstellen. Die Kinder sollten aber bereits etwas älter sein, damit sie verständnis- und rücksichtsvoll auf Kunos sanftes Wesen reagieren können.

 

In seinem kurzen Leben hat Kuno bisher nur das Zwingerleben im Asyl kennengelernt. Das häusliche Umfeld ist ihm daher komplett fremd und er muss sich daran erst einmal gewöhnen. Auch die Grundlagen wie Stubenreinheit, Leinenführigkeit sind dem Kleinen unbekannt. Das Erlernen dürfte für Kuno mit viel Einfühlungsvermögen und Geduld kein Problem darstellen. Sicherlich würde auch der Besuch von Welpenspielstunden oder einer Hundeschule dem Kleinen viel Freude bereiten.

 

Unsere sanfte Seele ist bereit das Asylleben hinter sich zu lassen und wartet auf die Menschen, die ihm die Liebe und Geborgenheit geben, die er verdient. Wenn Kuno ihr Herz erobert hat und Sie Kuno die schönen Seiten des Lebens zeigen wollen, dann melden Sie sich gern bei seiner Vermittlerin Mandy Schröder.

 

Kontakt: mandy.lesika@gmx.de

 

Stand: April 2021

Teilen Sie unsere Fellnase mit Ihren Freunden auf Facebook und Twitter oder versenden Sie den Link zum Porträt per Mail: