Notfall

Kevin Junior

Geschlecht

Alter

Rasse

Farbe

Schulterhöhe

Kastriert

Aufenthaltsort

männlich  – gechipt, geimpft, entwurmt
geboren ca. Januar 2018
Schäferhund Mischling
schwarz mit braun
folgt noch
ja
Asyl Spas in Varazdin (Kroatien)


Wichtig: Wenn wir unsere Hunde bestimmten Rassen zuordnen, so orientieren wir uns ausschließlich am Erscheinungsbild und am Verhalten (Phänotyp). Diese Zuordnung erfolgt nach bestem Wissen der LESIKA Hundehilfe e.V. und der beteiligten Tierärzte. Die Angaben entsprechen jedoch nicht zwangsläufig den Erbanlagen (Genotyp), zu deren Bestimmung ein DNA-Test erforderlich ist.

Großes Kämpferherz zurück im Leben

Unser liebenswerter Herzenshund Kevin Junior ist ein absoluter Notfall im Asyl Spas, für den wir ganz dringend eine Pflegestelle oder ein Für-Immer-Zuhause suchen.  

Angeschossen und sich selbst überlassen, wurde er mit gelähmten Hinterbeinchen im April 2019

gefunden und ins Asyl gebracht. Als ein Opfer menschlicher Grausamkeit und trotz seines kritischen Zustandes, hat er sich nach einer OP, bei der das Projektil entfernt werden konnte, zurück ins

Leben gekämpft. Goga, die Leiterin des Asyl Spas, gab dem süßen Rüden die Chance weiter zu leben. Sein großes Kämpferherz und sein starkes Durchhaltevermögen halfen ihm dabei, sich von dem Eingriff zu erholen. Mittlerweile ist Kevin Junior soweit genesen, dass er seinen Umständen entsprechend wieder am Leben teilhaben kann.

 

Zu seinem Wesen ist zu sagen, dass er sehr freundlich und umgänglich gegenüber seinen Artgenossen ist. Er nimmt die Zuwendung und Hilfe des Menschen dankend an, er liebt Streicheleinheiten und freut sich über jegliche Art von Aufmerksamkeit, obwohl seine Erfahrungen in seinem jungen Leben wohl bisher nicht die Besten waren. Trotz der für ihn so schwierigen Umstände in den letzten Wochen, hat Kevin Junior seine Lebensfreude nicht verloren und sich sein charakterstarkes, sonniges Wesen bewahrt.

 

Seine Beinchen sind zwar nach wie vor gelähmt, wenn er sich vorwärts bewegt, aber beim Liegen kann er sie strecken, d. h. ein Bewegungsablauf ist bedingt vorhanden. Auf Grund dessen und wegen seines doch noch jungen Alters, ist es durchaus möglich, dass er durch eine spezielle Aqua-Physiotherapie (Unterwasser-Laufband), die in Kroatien leider nicht angeboten wird, bzw. gezieltes Muskelaufbautraining und Massagen, eventuell wieder laufen können wird. Daher wäre es sehr wichtig, dass er baldmöglichst mit der Physiotherapie beginnen kann.

 

Der Umgang mit anderen Hunden ist insofern schwierig, da er relativ hilflos und ihnen körperlich

unterlegen ist. Er würde einen Rolli benötigen, mit welchem er sich allerdings hier im Asyl auf Grund der Platzverhältnisse und Umstände schwierig fortbewegen könnte.

 

Damit Kevin Junior die Chance der vollständigen Genesung durch intensive Zuwendung und allem, was dazu gehört und benötigt wird, gegeben werden kann, hoffen wir auf die Menschen, die sich auf Anhieb in ihn verlieben und es sich zutrauen und den Wunsch haben, den hübschen Hundejungen auf seinem weiteren, noch steinigen Lebensweg zu begleiten und ihm zu helfen. Menschen, die sich bewußt darüber sind, dass es eine Aufgabe ist, die viel Zeit, Geduld und Verantwortungsbewusstsein bedeutet. Aus Erfahrung wissen wir, dass es diese Menschen gibt. Er hat sein ganzes Leben noch vor sich und möchte eine andere Welt kennenlernen, in der er nicht nur Leid erfährt. Das alles vielleicht auch auf allen vier lebendigen Hundebeinchen.

 

Sollten Sie sich angesprochen und ja vielleicht sogar berufen fühlen, Kevin Junior, trotz seines Schicksals, ein artgerechtes Leben mit entsprechender Lebensqualität geben zu wollen, dann melden Sie sich bei seiner Vermittlerin Nathalie Friz. Sie wird Ihnen gerne weitere Fragen beantworten.

 

Kontakt: nathaliefriz-lesika@gmx.de                      Telefon: 0177 7961068

 

Stand: August 2019