Japa

Geschlecht

Alter

Rasse

Farbe

Schulterhöhe

Kastriert

Schutzgebühr

Aufenthaltsort

männlich  – gechipt, geimpft, entwurmt
geboren ca. Februar 2016
Corgi Mischling
tricolor
ca. 34 cm
nein – erfolgt vor Ausreise
300 €
Asyl Spas in Varazdin (Kroatien)


Wichtig: Wenn wir unsere Hunde bestimmten Rassen zuordnen, so orientieren wir uns ausschließlich am Erscheinungsbild und am Verhalten (Phänotyp). Diese Zuordnung erfolgt nach bestem Wissen der LESIKA Hundehilfe e.V. und der beteiligten Tierärzte. Die Angaben entsprechen jedoch nicht zwangsläufig den Erbanlagen (Genotyp), zu deren Bestimmung ein DNA-Test erforderlich ist.

"Pflegevater" sucht neuen Wirkungskreis

Japa konnte glücklicherweise im Oktober 2017 aus der Tötungsstation Sinteraj gerettet werden. Seit dem lebte Japa in einer gemischten Hundegruppe im Asyl Spas in Kroatien. 

Leider wurde Japa zwischenzeitlich zu einem Mobbingopfer innerhalb seiner Hundegruppe, die Hunde verbündeten sich gegen ihn und Japa wurde Opfer einer Beißattacke. Ein Umzug zu einem sicheren Ort war somit dringend notwendig, da Japa jederzeit wieder Opfer eines Beißvorfalls hätte werden können. Leider bietet ein Tierheim nur begrenzte Möglichkeiten für die Einzelhaltung eines Hundes. Aufgrund der Dringlichkeit entschied sich das Team des Asyl Spas Japa im Gang des Welpencontainers unterzubringen. Dort ist er nun der „Papa“ (=Japa) aller Welpen und kümmert sich hingebungsvoll um diese. 

 

Der Beißvorfall hat jedoch Spuren auf Japa´s Seele hinterlassen: der einst sehr verträglich Rüde ist nun ängstlich gegenüber anderen Hunden, aus Selbstschutz knurrt er diese an. Wir sind uns aber sicher, dass der lernwillige Rüde den Umgang mit anderen Hunden schnell wieder lernen kann. Eine souveräne und sehr liebe Ersthündin könnte für Japa sicherlich eine gute Orientierung bieten. 

 

Japa ist äußerst intelligent, so muss er in seinem neuen Zuhause gut beschäftigt werden, da er sich unterfordert fühlen könnte und dann Dinge zernagt. Der verspielte Rüde liebt jedoch seine Spielsachen und kann sich auch sehr gut damit beschäftigen. Eine ruhige Umgebung mit Garten wäre wünschenswert, ist jedoch kein zwingendes Muss.

 

Möchten Sie Japa zeigen, dass er keine Angst mehr haben muss? Dann melden Sie sich bitte bei seiner Vermittlerin Susanne Zimmer.

 

Kontakt: Susanne.zimmer@gmx.de

 

Stand: Mai 2018