Gricko

Geschlecht

Alter

Rasse

Farbe

Schulterhöhe

Kastriert

Aufenthaltsort

männlich  – gechipt, geimpft, entwurmt
wird noch erfragt
Tibet Terrier Mischling
braun grau
ca. 40 cm
nein – erfolgt vor Ausreise
Asyl Spas in Varazdin (Kroatien)


Wichtig: Wenn wir unsere Hunde bestimmten Rassen zuordnen, so orientieren wir uns ausschließlich am Erscheinungsbild und am Verhalten (Phänotyp). Diese Zuordnung erfolgt nach bestem Wissen der LESIKA Hundehilfe e.V. und der beteiligten Tierärzte. Die Angaben entsprechen jedoch nicht zwangsläufig den Erbanlagen (Genotyp), zu deren Bestimmung ein DNA-Test erforderlich ist.

Wer nimmt ihm die Angst?

Der Anblick des kleinen Gricko bei seiner Ankunft im Asyl lässt einen fassungslos zurück. Goga, die Leiterin des Asyls, fand den kleinen Hundemann Ende August 2018 in einem völlig verwahrlosten Zustand am Straßenrand und nahm ihn mit. Er zog eine Kette hinter sich her, die ihm bereits schmerzhaft in die Haut eingewachsen war – offensichtlich wurde sie ihm bereits im jungen Alter angelegt. In einer Tierklinik wurde Gricko stabilisiert und die Kette wurde ihm durch eine Operation entfernt. 

Grickos Vergangenheit ist nicht bekannt, doch schön kann sie nicht gewesen sein, denn auch seine Seele hat sehr gelitten. Der arme Rüde ist zutiefst verunsichert und traumatisiert. Im Asyl ist er sehr unglücklich, frustriert und depressiv. Die ganze Situation, der Stress und die Unruhe des Tierheimalltags überfordern ihn und wir suchen dringend ein passendes Zuhause für Gricko.

 

Seine Menschen sollten Erfahrung im Umgang mit Angsthunden mitbringen und nichts von ihm verlangen, sondern ihn das Tempo bestimmen lassen. Zwar zeigt Gricko in seinem Verhalten im Vergleich zum Anfang schon Fortschritte, dennoch mag er sich noch nicht von Menschen anfassen lassen. Offenbar hat er Angst, dass ihm wieder Leid zugefügt wird. Wir suchen Hundeversteher, bei denen er die Zeit bekommt, die er braucht, um Vertrauen zu fassen und anzukommen.

Gassigänge, Schmusen, Streicheln – all diese Dinge werden viel Geduld benötigen und seine Menschen müssen sich im Klaren darüber sein, dass es Wochen oder Monate dauern kann, bis die kleine Fellnase Vertrauen aufbaut und sich öffnet. Ein gesicherter Garten sollte vorhanden sein, in dem er sich frei bewegen kann und es wäre schön, wenn bereits ein souveräner Ersthund im neuen Zuhause lebt, der Gricko Sicherheit vermittelt und an dem er sich orientieren kann. 

 

Wir wissen, dass ein traumatisierter Hund eine besondere Herausforderung ist, doch wir wissen auch, dass es immer wieder diese besonderen Menschen gibt, die ein Herz für Hunde wie Gricko haben.  Wir wünschen uns sehr, dass Gricko ganz bald entdeckt wird und erstmals in seinem Leben Liebe und Geborgenheit erfahren kann.

 

Möchten Sie Gricko die Angst nehmen und ihm zeigen, dass das Leben auch schön sein kann und ihm nicht alle Menschen etwas Böses wollen?

 

Wenn Sie Gricko eine Chance geben und ihm ein liebevolles Zuhause schenken möchten, dann melden Sie sich bitte bei seiner Vermittlerin Alina Reichelt. 

 

Kontakt: alreichelt@web.de 

 

Stand: Dezember 2018