Ezel

Geschlecht

Alter

Rasse

Farbe

Schulterhöhe

Kastriert

Schutzgebühr

Aufenthaltsort

männlich  – gechipt, geimpft, entwurmt
geboren ca. 2010
Dackel Pinscher Mischling
braun
ca. 29 cm
ja
300 €
37127 Jühnde (auf Pflegestelle in Deutschland)


Wichtig: Wenn wir unsere Hunde bestimmten Rassen zuordnen, so orientieren wir uns ausschließlich am Erscheinungsbild und am Verhalten (Phänotyp). Diese Zuordnung erfolgt nach bestem Wissen der LESIKA Hundehilfe e.V. und der beteiligten Tierärzte. Die Angaben entsprechen jedoch nicht zwangsläufig den Erbanlagen (Genotyp), zu deren Bestimmung ein DNA-Test erforderlich ist.

Kleiner Schatz sucht sein Für-Immer-Zuhause

Der kleine Ezel ist auf der Suche nach einem schönen Zuhause. Im Dezember 2017 ist der liebe Hundemann im Asyl Spas in Kroatien aufgenommen worden. Davor hat er bei einer älteren Dame gelebt, die ihn aus gesundheitlichen Gründen leider nicht behalten konnte und ihn schweren Herzens abgeben musste. Für Ezel war der Aufenthalt im Tierheim sehr deprimierend und er war sehr traurig, unglücklich und traumatisiert durch die extremen Verhältnisse in einem Asyl mit 450 Hunden.


Im Mai 2018 hatte er dann das Glück, auf eine liebe Pflegestelle  reisen zu dürfen, wo er nun auf seine Entdeckung wartet. Er zeigt sich dort sehr verschmust und menschenbezogen. Ezel möchte seinen Menschen gefallen und gibt sich große Mühe, alles richtig zu machen. Er kuschelt sich ganz eng an sein Pflegefrauchen und lässt sich den Bauch kraulen.


Grundsätzlich ist er zwar mit Artgenossen verträglich, wir wünschen uns aber einen Einzelplatz für ihn, wo er seine Menschen ganz für sich alleine hat, denn er kann sich nur schwer unterordnen und greift bei aufgeregtem Verhalten anderer Hunde ein, um die Dinge zu ordnen und für Ruhe zu sorgen.


Ezel ist ein Pinscher-Mischling und als solcher rassetypisch selbstbewusst. Er hat einen starken eigenen Willen und braucht liebevolle, aber konsequente Menschen, damit er sie respektiert und sich an ihnen orientiert. Ähnlich wie Dackel wurden Pinscher zu autonomem, mutigen Verhalten gezüchtet und sind territorial orientiert, d.h. sie sind gerne kleine "Alarmanlagen". Eine detaillierte Beschreibung der rassetypischen Eigenschaften ist hier zu finden:


http://www.tierwissen.de/artikel/hunde/hunderassen/zwergpinscher/index.shtml


Anders als dort beschrieben freut sich Ezel über Besucher, insbesondere wenn diese ihn streicheln!


Grundsätzlich gilt es sich klar zu machen, dass Ezel erst einmal eine Zeit zum Ankommen in seinem neuen Zuhause braucht. Man muss sich auf vier bis sechs Wochen einstellen, bis Ezel wirklich verstanden hat, dass er dort nun für immer bleiben darf, dass er sich keinen Platz mehr erkämpfen muss – nach dieser Zeit wird Ezel der Hund sein, der er eigentlich ist:
Ein total zugewandter, kleiner eifriger Hund mit sehr krummen Beinen, der einfach nur bei verständnisvollen Menschen dazugehören und Sicherheit finden möchte. Man darf sich durch sein vordergründig selbstbewusstes Verhalten nicht täuschen lassen, dahinter verbirgt sich ein, im Moment ziemlich verunsichertes und hilfloses kleines Kerlchen.


Wir hoffen sehr, dass der kleine Schatz schnell einen schönen Platz bei lieben Menschen findet, die ihn nie mehr verlassen.
Wenn Sie sich in den kleinen Knirps verliebt haben und ihm ein liebevolles Zuhause schenken möchten, dann melden Sie sich bitte bei Ezels Vermittlerin Alina Reichelt.

 

Kontakt: alreichelt@web.de 

 

Hier geht`s zu Ezels Video:

https://youtu.be/XjbinXoUZlc

 

... und hier zu seinem Pflegestellentagebuch:

http://www.freunde-fuer-tiere-in-not-forum.de/t4971f148-Sina-Marija-und-Ezel-auf-Pflegestelle-in-Juehnde.html

 

Stand: Juni 2018

Die Bilder zeigen Ezel auf seiner PS