Notfall

Cosmo

Geschlecht

Alter

Rasse

Farbe

Schulterhöhe

Kastriert

Aufenthaltsort

 

Patenschaft

männlich  – gechipt, geimpft, entwurmt
geboren ca. 2017
Mischling
schwarz-weiß
ca. 44 cm
ja
Asyl Spas in Varazdin (Kroatien)

 

Pate gesucht


Wichtig: Wenn wir unsere Hunde bestimmten Rassen zuordnen, so orientieren wir uns ausschließlich am Erscheinungsbild und am Verhalten (Phänotyp). Diese Zuordnung erfolgt nach bestem Wissen der LESIKA Hundehilfe e.V. und der beteiligten Tierärzte. Die Angaben entsprechen jedoch nicht zwangsläufig den Erbanlagen (Genotyp), zu deren Bestimmung ein DNA-Test erforderlich ist.

Wer gibt Cosmo einen sicheren Kosmos?

Als Cosmo im Asyl aufgenommen wurde, zeigte er sich äußerst skeptisch, misstrauisch und defensiv. Er mied den Kontakt zu Menschen und wurde in einem Einzelzwinger gehalten. Nach einiger Zeit und mit viel Geduld seiner Betreuer entspannte er sich ein wenig und begann sich diesen gegenüber etwas zu öffnen. Inzwischen geht er spazieren, ohne negativ auf vorbeigehende Menschen zu reagieren und hat eine junge Hundefreundin kennengelernt, die er mag. Auch an den Tumult im Asyl hat er sich etwas gewöhnt. Dennoch wünschen wir ihm ein Zuhause mit deutlich mehr Ruhe, klarer Struktur und bei erfahrenen sowie souveränen Hundemenschen. 

 

Wir gehen davon aus, dass der kleine Pointer-Mischling in seinem bisherigen Leben entweder keinerlei Erziehung genießen durfte oder vielleicht extreme negative Erfahrungen sammeln musste, welche ihn geprägt haben. Er signalisiert deutlich, wann er angefasst werden möchte und wann nicht. Es ist ihm anzumerken, dass er einerseits Interesse an uns Menschen hat und sich andererseits schwer durchringen kann auf uns zuzugehen. Strahlt jemand Führungsqualitäten und Sicherheit aus, zeigt er sich als gehorsam und lernwillig.

 

Für unsere spezielle Fellnase suchen wir Personen, die über viel Erfahrungen im Umgang mit unsicheren, defensiv reagierenden Hunden verfügen. Menschen, die ihm einen Rahmen und Halt geben, ihn nicht verurteilen und auf die er sich verlassen kann. Außerdem sollten sie die nötige Zeit und Gelassenheit haben und bereit sein,  den Weg gemeinsam mit dem Rüden zu gehen und ihm mit viel Liebe und Verständnis neue Perspektiven zu eröffnen. Mindestens genauso wichtig ist es, dem Kerlchen klare Regeln und Grenzen aufzuzeigen und diese konsequent zu verfolgen. Der Hundemann würde sich freuen zu einer Einzelperson oder einem Paar zu ziehen, die in einem Haus mit Garten fernab vom Großstadttrubel wohnen. Katzen sollten nicht im neuen Heim leben. Ob er mit anderen Hunden kompatibel ist können wir nicht mit Gewissheit sagen, denken jedoch, dass er mit einer nicht aufdringlichen und sehr verträglichen Hündin auskommen würde.

 

Fühlen Sie sich der Aufgabe gewachsen, Cosmo in eine neue und lebenswerte Welt zu führen? Dann melden Sie sich bitte bei uns.

 

Kontaktlesika.tanja@gmx.de

 

Stand: Juni 2021

Teilen Sie unsere Fellnase mit Ihren Freunden auf Facebook und Twitter oder versenden Sie den Link zum Porträt per Mail: