Buddie

Geschlecht

Alter

Rasse

Farbe

Schulterhöhe

Kastriert

Aufenthaltsort

 

Patenschaft

männlich  – gechipt, geimpft, entwurmt
geboren ca. 2009
Mischling
schwarz mit etwas hellbraun
ca. 49 cm
nein 
Asyl Spas in Varazdin (Kroatien)

 

Buddie bedankt sich bei Aydan M. für die Patenschaft


Wichtig: Wenn wir unsere Hunde bestimmten Rassen zuordnen, so orientieren wir uns ausschließlich am Erscheinungsbild und am Verhalten (Phänotyp). Diese Zuordnung erfolgt nach bestem Wissen der LESIKA Hundehilfe e.V. und der beteiligten Tierärzte. Die Angaben entsprechen jedoch nicht zwangsläufig den Erbanlagen (Genotyp), zu deren Bestimmung ein DNA-Test erforderlich ist.

Von der Kette und Schlägen befreit

Buddie wurde vor einiger Zeit angekettet aufgefunden und ins Asyl gebracht. Sein gesamtes Verhalten deutet darauf hin, dass er regelmäßig geschlagen und vermutlich sein ganzes Leben draußen in Gefangenschaft gehalten wurde. Unfassbar, dass diesem lieben und hübschen Hundemann über so eine lange Zeit so viel Schlimmes von Menschen angetan wurde.

Seine Betreuerin im Asyl konnte im Laufe der Zeit sein Vertrauen gewinnen, von ihr lässt er sich anfassen und sogar ein wenig baden, damit er die Hitze besser übersteht. Manchmal kommt er inzwischen sogar zu ihr, um ein wenig gestreichelt zu werden. Nähe und liebevolle Berührungen hat er wohl bisher nicht erfahren dürfen. Unbedacht hektische Bewegungen führen nämlich dazu, dass er sich panisch zurückzieht und wimmert vor lauter Angst, wieder Schläge zu erhalten.

 

Deshalb braucht Buddie unbedingt Menschen, die Erfahrung mit Angsthunden haben und ihm einen entsprechenden Lebensraum geben, wo er in Ruhe ankommen und sein darf. Buddie weist bis auf etwas schlechtere Augen und wenig Muskulatur keine körperlichen Auffälligkeiten auf. Aufgrund seiner durch kaum Bewegung geprägten Vorgeschichte, kennt und braucht er keine klassischen Spaziergänge, wie wir sie kennen. Es würde ihn sehr wahrscheinlich körperlich und seelisch überfordern.  

 

Buddie wäre glücklich, wenn er in einem ruhigen Zuhause – Haus mit eingezäuntem Garten und einer Schutzhütte – Geborgenheit vermittelt bekommen würde. Wo er nicht bedrängt wird und selbst entscheiden kann, ob und wann er sich der Wohnung und den Menschen nähert. Wo er spüren darf, dass das Leben mit Menschen nicht bedrohlich ist. Wir glauben, dass er entweder als Einzelhund oder mit einer ggfs. ebenfalls älteren und nicht aufdringlichen Hündin am besten zurechtkommt.     

 

Wenn Sie sich vorstellen können, Buddie noch eine gute Zeit in Frieden und Liebe zu schenken, freuen wir uns über Ihre Kontaktaufnahme.

 

 

Kontakt: tanja@lesikamail.de

 

Stand: August 2021

Teilen Sie unsere Fellnase mit Ihren Freunden auf Facebook und Twitter oder versenden Sie den Link zum Porträt per Mail: