Notfall

Shady

Geschlecht

Alter

Rasse

Farbe

Schulterhöhe

Kastriert

Aufenthaltsort

weiblich  – gechipt, geimpft, entwurmt
geboren ca. 2015
Bearded Collie Mischling
tricolor
ca. 42 cm
ja
Asyl Spas in Varazdin (Kroatien)


Wichtig: Wenn wir unsere Hunde bestimmten Rassen zuordnen, so orientieren wir uns ausschließlich am Erscheinungsbild und am Verhalten (Phänotyp). Diese Zuordnung erfolgt nach bestem Wissen der LESIKA Hundehilfe e.V. und der beteiligten Tierärzte. Die Angaben entsprechen jedoch nicht zwangsläufig den Erbanlagen (Genotyp), zu deren Bestimmung ein DNA-Test erforderlich ist.

Zauberhafte Hundedame

Die süße Shady wurde im Jahr 2017 auf der Straße gefunden und vom Veterinäramt in das Asyl Spas gebracht. Seitdem wartet sie dort auf ihre Entdeckung und ist bereit, ihren Koffer für die Reise in ihr ganz persönliches Glück zu packen. Bisher wurde Shady leider immer übersehen und wir hoffen, dass sich das ganz schnell ändert und sie von lieben Menschen adoptiert wird. Sie leidet im Asyl und ist ein dringender Notfall.

Shady ist eine ruhige Hundedame, die keine großen Ansprüche stellt, sondern sich einfach nur nach Geborgenheit, Zuwendung, Spaziergängen und einem warmen Körbchen sehnt. Anfangs ist sie etwas schüchtern und ängstlich. Gibt man ihr jedoch etwas Zeit, taut Shady auf und zeigt sich als sehr verschmuste und menschenbezogene Hundedame. Streicheleinheiten genießt sie sehr.

 

Mit ihrem ruhigen, gelassenen Wesen würde Shady sich in einer ruhigen Umgebung wohl fühlen. Sie könnte sich mit ihrem unkomplizierten Charakter verschiedenen Lebenssituationen anpassen und ihr Glück bei einer Einzelperson, aktiven Senioren oder einer Familie mit Kindern ab 12 Jahren finden. Auch für Anfänger in der Hundehaltung wäre sie eine passende Begleiterin.

 

Mit ihren Artgenossen beiderlei Geschlechts ist Shady gut verträglich und könnte daher auch als Zweithund zu einem bereits vorhandenen Rüden oder einer anderen Hundedame ziehen. Die Mitarbeiter des Asyls denken, dass sie auch mit Katzen keine Probleme haben würde. Jagdtrieb ist bei ihr nicht erkennbar, aber etwas Futterneid. Manchmal verteidigt Shady ihre Futterschüssel, aber nicht auf aggressive Weise. Vielmehr ist sie ein großer Gourmet und genießt ihr Futter gern für sich allein.

 

Shady hat ihren Namen bekommen, da sie durch ihren langen Aufenthalt im Asyl angefangen hat, ihren eigenen Schatten zu beobachten und mit ihm zu „spielen“. Wir wünschen uns sehr, dass für die zauberhafte Hündin mit dem Wuschelfell das Warten ganz bald ein Ende hat und sie ein tolles Für-Immer-Zuhause findet. Natürlich braucht Shady auch noch Erziehung, aber sie ist eine lernwillige Vierbeinerin, die ihren Menschen gefallen und alles richtig machen möchte.

 

Ist die kleine Shady Ihr Herzenshund? Möchten Sie sie glücklich machen und ihre Augen zum Strahlen bringen?

 

Wenn Sie sich in die wunderbare Fellnase verliebt haben und ihr ein liebevolles Zuhause schenken möchten, dann melden Sie sich bitte bei Shadys Vermittlerin Alina Reichelt.

 

 

Kontakt: reichelt.lesika@gmx.de

 

Stand: Januar 2020