Pipi

Geschlecht

Alter

Rasse

Farbe

Schulterhöhe

Kastriert

Aufenthaltsort

 

Patenschaft

weiblich  – gechipt, geimpft, entwurmt
geboren 2019
Mischling
braun-weiss
ca. 30 cm
nein 
Asyl Spas in Varazdin (Kroatien)

 

Pate gesucht


Wichtig: Wenn wir unsere Hunde bestimmten Rassen zuordnen, so orientieren wir uns ausschließlich am Erscheinungsbild und am Verhalten (Phänotyp). Diese Zuordnung erfolgt nach bestem Wissen der LESIKA Hundehilfe e.V. und der beteiligten Tierärzte. Die Angaben entsprechen jedoch nicht zwangsläufig den Erbanlagen (Genotyp), zu deren Bestimmung ein DNA-Test erforderlich ist.

Kuschelmonster sehnt sich nach Liebe

Pipi wurde zusammen mit Duga, die vermutlich ihre Schwester ist, und ihren zwölf Welpen ausgesetzt auf einem Feld gefunden. Beide waren voller Zecken und durch das Stillen der vielen Welpen völlig unterernährt. Als wäre das nicht schon schlimm genug, erkrankten sie zudem an einer Lungenentzündung, ihre kleinen Körperchen waren also in einem furchtbaren Zustand.

 

Hier im Asyl durfte Pipi sich erstmal erholen und genesen, doch nun ist sie auch der Suche nach einem eigenen Zuhause. Sie ist eine sehr sanfte Hündin, die äußerst interessiert an ihrer Umgebung ist, sich allerdings nicht direkt zu Fremden traut. Im Gegensatz zu ihrer Schwester ist Pipi also ruhiger und zunächst schüchtern. Hat sie jedoch Vertrauen gefasst, gibt es kein Halten mehr und aus der zurückhaltenden Hündin wird ein wahrer Schmusebär.

 

Auch wenn Zweibeiner ihre wahre Liebe sind, versteht die süße Pipi sich ebenfalls mit ihren Artgenossen prima. Die kleine Maus wünscht sich ein eher ruhiges Zuhause bei warmherzigen hundeerfahrenen Menschen, die einen sehr anhänglichen Hund suchen, ihr jedoch die Zeit geben, sich in ihrem Tempo zu öffnen und Vertrauen zu fassen. Der Besuch einer Hundeschule könnte ihr die Eingewöhnung und das Erlernen all dessen, was zu einem Leben als Familienhund gehört, sicher erleichtern.

 

Wie auch ihre Schwester mag Pipi es gar nicht in engen Räumen, beispielsweise einer Transportbox eingeschlossen zu sein. Dort kriegt sie starke Angst und versucht verzweifelt irgendwie zu fliehen.

 

Wenn Sie auf der Suche nach einer Extra-Portion Liebe im kleinen Format sind, sich vorstellen können Pipis sicherer Hafen zu sein und ihr all die Wärme und Zuneigung zu schenken, die ihr Herzchen sich wünscht, melden Sie sich bitte bei ihrer Vermittlerin Kati Binder.

 

Kontakt: kati@lesikamail.de

 

Stand: August 2021

Teilen Sie unsere Fellnase mit Ihren Freunden auf Facebook und Twitter oder versenden Sie den Link zum Porträt per Mail: