Lepa

Geschlecht

Alter

Rasse

Farbe

Schulterhöhe

Kastriert

Aufenthaltsort

 

Patenschaft

weiblich  – gechipt, geimpft, entwurmt
geboren ca. 2017
Staffordshire Bullterrier (klein)
schwarz weiß
ca. 44 cm
ja
Asyl Spas in Varazdin (Kroatien)

 

Pate gesucht


Wichtig: Wenn wir unsere Hunde bestimmten Rassen zuordnen, so orientieren wir uns ausschließlich am Erscheinungsbild und am Verhalten (Phänotyp). Diese Zuordnung erfolgt nach bestem Wissen der LESIKA Hundehilfe e.V. und der beteiligten Tierärzte. Die Angaben entsprechen jedoch nicht zwangsläufig den Erbanlagen (Genotyp), zu deren Bestimmung ein DNA-Test erforderlich ist.

Bitte beachten Sie: 

Aufgrund ihrer Rassezugehörigkeit kann Lepa durch das Hundeverbringungs- und Hundeeinfuhrbeschränkungsgesetz nicht nach Deutschland vermittelt werden, da eine Einfuhr verboten ist. Eine Vermittlung nach Holland und in die Schweiz ist bedingt möglich. Informieren Sie sich bitte vorab, ob in Ihrem Bundesland bzw. Kanton bestimmte Auflagen zur Einfuhr und Haltung eines Hundes mit dieser Rassezugehörigkeit bestehen. 

Sanft,verschmust - und im falschen Fell geboren

Lepa, deren Name im Kroatischen "die Schöne" bedeutet, wurde im März 2020 umherirrend auf einer Bundesstraße gefunden. Suchend lief sie mit verzweifeltem Blick umher. Bei Ansprache der Tierschützer kam sie freundlich und erleichtert zu ihnen und freute sich. 

Seitdem wartet unser schönes Hundemädchen im Asyl in Varaždin/Kroatien auf ein neues Zuhause und ist einer der Lieblinge von Gordana, der Leiterin des Asyls. Gordana schwärmt von der kleinen Prinzessin Lepa.

 

Lepa ist zu Menschen lieb, aufgeschlossen und sehr verschmust und hat ein sanftes, eher ruhiges und dezentes, liebes Wesen. Hunden gegenüber ist Lepa aufmerksam zurückhaltend, sagt Gordana. An der Leine ist sie brav, will uns Menschen nur gefallen und alles gut und richtig machen.

 

Zu Rüden ist Lepa freundlich, dezent und nie aufdringlich. Daher könnte im neuen Zuhause gerne auch bereits ein nicht zu aufdringlicher Rüde leben. Aber da Lepa so verschmust ist, denken wir, dass sie wohl am liebsten alleinige Prinzessin wäre.

 

Im Asyl mit seinen über 500 Hunden, dem großen Stress und hohen Lärmpegel lehnt Lepa die Zusammenführung mit anderen Hündinnen ab. Der Druck im Asyl ist sehr hoch für alle Hunde und es geht für jeden Hund darum, jeden Tag hier gut zu überstehen, sagt Gordana.

 

Wir wissen, dass es sehr schwer ist, für unsere Bullterrierartigen ein kompetentes und liebes Zuhause zu finden, aber wir wollen auch diesen Hundeseelen, die ohne jede Schuld in ein "falsches Aussehen" hineingeboren wurden, die Chance auf ein Zuhause geben.

Wir suchen für sie Liebhaber und Versteher dieser wundervollen Hunde.

 

Da wir in Deutschland aufgrund der Gesetzeslage diese Hunde nicht vermitteln/einführen dürfen, hoffen und suchen wir für diese unsere Lieblinge in der Schweiz und in den Niederlanden verantwortungsvolle Menschen, die diese Hunde lieben und schätzen.

 

Lepa und ihre Vermittlerin Jasna Mackovic freuen sich auf Sie!

 

 

Kontakt: j-mackovic@t-online.de               Telefon: 0551 300419 (Anrufbeantworter)

 

Stand: Juni 2020

Teilen Sie unsere Fellnase mit Ihren Freunden auf Facebook und Twitter oder versenden Sie den Link zum Porträt per Mail: