Fada

Geschlecht

Alter

Rasse

Farbe

Schulterhöhe

Kastriert

Aufenthaltsort

 

Patenschaft

weiblich  – gechipt, geimpft, entwurmt
geboren ca. 2018
Collie Pekinesen Mischling
schwarz
ca. 41 cm
nein – erfolgt vor Ausreise
Asyl Spas in Varazdin (Kroatien)

 

Pate gesucht


Wichtig: Wenn wir unsere Hunde bestimmten Rassen zuordnen, so orientieren wir uns ausschließlich am Erscheinungsbild und am Verhalten (Phänotyp). Diese Zuordnung erfolgt nach bestem Wissen der LESIKA Hundehilfe e.V. und der beteiligten Tierärzte. Die Angaben entsprechen jedoch nicht zwangsläufig den Erbanlagen (Genotyp), zu deren Bestimmung ein DNA-Test erforderlich ist.

Die kleine Fee

Über Fada's Vergangenheit ist leider nicht viel bekannt. Sie ist seit Anfang 2020 im Asyl Spas (Kroatien) und entwickelt sich dort zu einer jungen Hündin, die aufgeweckt und quirlig ist.

Aufgrund der wenigen abwechslungsreichen Situationen kennt die kleine Fada nur wenige Situationen. In den Unbekannten ist sie dann noch unsicher, schließlich hat sie nie kennenlernen können, wie damit umzugehen ist. Manches mal bellt sie dann, ein anderes Mal ist sie neugierig und interessiert, zum Teil zeigt sie auch zeitgleich beide Verhaltensweisen. Dabei ist die kleine Hündin jedoch nicht aggressiv, sie ist ein netter und freundlicher Hund.

 

Zurzeit zeigt sie im Asyl jedoch nicht, dass sie übermäßig viel gestreichelt und geschmust werden möchte. Sicher sind es bei ihr auch wieder zweideutige Gefühle, da sie auch diese Situation nie kennenlernen konnte. Mit ein Wenig Sicherheit und im Laufe der Zeit wird sie aber bestimmt die Vorteile des gestreichelt werden kennenlernen und diese dann auch einfordern. Bis dahin benötigt Fada aber Menschen, die ihr die Zeit und das Verständnis bieten können, dies in ihrem ganz eigenen Tempo kennenlernen und verarbeiten zu können.

 

Im Moment lebt Fada noch allein in einem Zwinger, so ist noch nicht abschließend zu sagen, wie gut verträglich die kleine Hündin mit ihren Artgenossen ist. Ihren „Nachbarn“ gegenüber ist sie jedoch nicht aggressiv, sodass die erste Einschätzung positiv ist und wir nicht glauben, dass es mit Artgenossen Probleme geben wird. Derzeit gehen wir davon aus, dass Fada sogar von souveränen Hunden profitieren und ihre Unsicherheit schneller ablegen könnte.

 

Katzen können in Fadas neuem Zuhause gern vorhanden sein, ebenso Kinder, die sich allerdings die ersten Tage wohl noch zurückhalten müssten mit ihrer Liebe zu Fada.

Das Hunde1x1, Leinenführigkeit, Stubenreinheit und Autofahrten kennt Fada bisher nicht, dies müsste ihr neues Zuhause ihr beibringen. Da in ihr jedoch ein Collie steckt, wird dies sicher schnell erlernt werden können.

 

Falls Sie mehr über die kleine Fee Fada erfahren möchten, dann melden Sie sich gern bei ihrer Vermittlerin Susanne Zimmer.

 

 

Kontakt: susanne.zimmer@gmx.de

 

Stand: Juli 2020

Teilen Sie unsere Fellnase mit Ihren Freunden auf Facebook und Twitter oder versenden Sie den Link zum Porträt per Mail: