Notfall

Brenda

Geschlecht

Alter

Rasse

Farbe

Schulterhöhe

Kastriert

Aufenthaltsort

 

Patenschaft

weiblich  – gechipt, geimpft, entwurmt
geboren ca. September 2020
Mischling
dunkelbraun mit etwas beige
ca. 50 cm (wächst noch)
nein – erfolgt vor Ausreise
Asyl Spas in Varazdin (Kroatien)

 

Pate gesucht


Wichtig: Wenn wir unsere Hunde bestimmten Rassen zuordnen, so orientieren wir uns ausschließlich am Erscheinungsbild und am Verhalten (Phänotyp). Diese Zuordnung erfolgt nach bestem Wissen der LESIKA Hundehilfe e.V. und der beteiligten Tierärzte. Die Angaben entsprechen jedoch nicht zwangsläufig den Erbanlagen (Genotyp), zu deren Bestimmung ein DNA-Test erforderlich ist.

Sie möchte Menschen von ihrer guten Seite kennenlernen

Die wunderschöne Hündin Brenda wurde gemeinsam mit ihrem Bruder Brandon auf einem Feld aufgefunden und schließlich vom Asyl Spas aufgenommen. Das Geschwisterpaar ist seither unzertrennlich und steht fest zusammen. Eine Vermittlung beider Hunde in ein gemeinsames Zuhause wäre daher unsere absolute Wunschvorstellung. Aber auch einzeln werden die beiden hoffentlich ihr Glück finden.

Wir Menschen sind den beiden jungen Hunden bisher nicht vertraut. Falls bereits Erfahrungen gemacht wurden, dann sicherlich keine Guten – denn beide Hunde treten uns eher ängstlich gegenüber. Insbesondere Brenda wird leider von einer großen Angst vor uns Menschen begleitet. Was zu dieser Angst geführt hat wissen wir nicht. Aber sie sitzt tief und hat ihr Vertrauen deutlich erschüttert. Wir suchen nun dringend hundeerfahrende Menschen, die Brenda dieses Vertrauen zurückgeben möchten.  Die scheue Hündin meidet die Nähe zu Menschen und bleibt lieber unter ihren Artgenossen. Mit diesen versteht sie sich hervorragend und zeigt keinerlei auffälliges Verhalten. Insbesondere ihr Bruder gibt ihr große Sicherheit. Ihre Betreuer in Kroatien befürchten, dass die Angst vor Menschen weiter zunehmen wird, wenn sie nicht bald die Möglichkeit erhält, eine Bindung zu einer festen Bezugsperson in einem stabilen und liebevollen Zuhause aufbauen zu können. Daher hoffen wir sehr, dass eben diese Person unseren Aufruf liest und den Weg gemeinsam mit Brenda gehen möchte.

 

Brenda kann ihr Glück bei einer Einzelperson oder einem Paar finden. Kinder sollten mindestens im jugendlichen Alter sein und großes Verständnis für den Umgang mit einem ängstlichen Hund mitbringend. Da Brenda das häusliche Leben noch nicht kennt und ihr eine Eingewöhnung sicherlich schwerfallen wird, ist ein Haus mit eingezäuntem Garten und vorhandenen Rückzugsmöglichkeiten notwendig. Ideal wäre eine ländliche Wohnlage, um dem Bewegungsdrang der jungen Hündin gerecht zu werden. Ein vorhandener Hund könnte ihr die Eingewöhnung deutlich erleichtern, insofern dieser gut verträglich ist und Brenda freundlich empfängt. Ideal wäre es, wenn sie ihr neues Heim mit ihrem Bruder Brandon teilen dürfte. Mit Katzen sind beide bisher nicht vertraut.

 

Wenn Sie Brenda oder ggf. beiden Geschwistern ein Zuhause schenken möchten, dann melden Sie sich gern bei ihrer Vermittlerin Sandra Bains.

 

Kontakt: sandrabains.lesika@gmx.de

 

Stand: April 2021

Teilen Sie unsere Fellnase mit Ihren Freunden auf Facebook und Twitter oder versenden Sie den Link zum Porträt per Mail: