Notfall

Anda

Geschlecht

Alter

Rasse

Farbe

Schulterhöhe

Kastriert

Aufenthaltsort

 

Patenschaft

weiblich  – gechipt, geimpft, entwurmt
geboren ca. Juli 2014
Dackel Schäferhund Mischling
schwarz mit hellbraun
ca. 38 cm
ja
Asyl Spas in Varazdin (Kroatien)

 

Pate gesucht


Wichtig: Wenn wir unsere Hunde bestimmten Rassen zuordnen, so orientieren wir uns ausschließlich am Erscheinungsbild und am Verhalten (Phänotyp). Diese Zuordnung erfolgt nach bestem Wissen der LESIKA Hundehilfe e.V. und der beteiligten Tierärzte. Die Angaben entsprechen jedoch nicht zwangsläufig den Erbanlagen (Genotyp), zu deren Bestimmung ein DNA-Test erforderlich ist.

Schon viel zu lange unentdeckt

Unsere schöne Anda wartet leider schon viel zu lange - bereits im Welpenalter wurde sie im Asyl aufgenommen. Sie ist eine sensible und liebevolle Hündin, die nun endlich gesehen und angenommen werden will von Menschen, die ihr den Sprung in ein neues Leben ermöglichen möchten.

Die kleine Maus gehört zu den schüchternen Hunden, die einfach etwas länger brauchen, um aus sich raus zu kommen und Vertrauen aufzubauen. Leider hat sie es bis heute nicht geschafft, mit der Unruhe und Hektik im Asyl zurecht zu kommen. Ihre Betreuerin ist sehr traurig, dass ihr die Zeit fehlt, sich intensiv um Anda zu kümmern und ihr durch Aufmerksamkeit und Nähe die Unsicherheit zu nehmen.

 

Daher suchen wir hundeerfahrene Menschen, die diesem süßen Hundemädchen mit viel Liebe, Verständnis und Geduld, die Möglichkeit geben, sie selbst zu sein, ihr Herz zu öffnen und ihren schlummernden Gefühlen freien Lauf zu lassen. Anda soll bald die Chance bekommen, auch ihre verschmuste und lebensfrohe Seite zu zeigen. In ihrem tiefsten Inneren ist sie eine wunderbare und feinsinnige Charakterhündin, die nur einen kleinen Stups braucht, um endlich „aufzutauen“; so beschreibt sie liebevoll ihre Betreuerin.

 

In ihrem neuen Zuhause sollte auf jeden Fall ein Garten vorhanden sein, damit sich Anda völlig ungezwungen bewegen kann und sich bei Bedarf, besonders am Anfang, auch einmal zurückziehen kann. Sie sollte nicht bedrängt werden, damit sie selbst bestimmen kann, wann sie sich annähern möchte. Wir denken, dass sie sich in einer reizarmen und ruhigen Umgebung sowohl bei Singles, Paaren als auch bei aktiven Senioren wohl fühlen würde. Ein souveräner Ersthund wäre sicherlich von Vorteil, um ihr die Eingewöhnung zu erleichtern. Wir haben festgestellt, dass sie sich relativ schnell entspannt in Gegenwart ihrer Artgenossen, ob Rüde oder Hündin. Übrigens mag Anda sehr gerne Wasser, Baden macht ihr richtig viel Spaß.

 

Wo sind nun die passenden Menschen, die unserer Anda helfen möchten, etwas selbstbewusster und fröhlicher zu werden und ihr eine neue, schönere Welt zeigen,

in der sie endlich ankommen und vertrauen kann?

 

Wenn Sie das sind und diese besondere Hündin sie berührt hat, dann melden Sie sich bitte bald bei ihrer Vermittlerin Susan Friz.  

 

 

Kontakt: susan.friz-lesika@gmx.de             Telefon: 0151 24177093

 

Stand: Juli 2020

Teilen Sie unsere Fellnase mit Ihren Freunden auf Facebook und Twitter oder versenden Sie den Link zum Porträt per Mail: