Notfall

Mihael

Geschlecht

Alter

Rasse

Farbe

Schulterhöhe

Kastriert

Aufenthaltsort

männlich  – gechipt, geimpft, entwurmt
geboren ca. September 2017
Schäferhund Mischling
braun schwarz mit etwas weiß
ca. 48 cm
ja
81669 München (auf Pflegestelle in Deutschland)


Wichtig: Wenn wir unsere Hunde bestimmten Rassen zuordnen, so orientieren wir uns ausschließlich am Erscheinungsbild und am Verhalten (Phänotyp). Diese Zuordnung erfolgt nach bestem Wissen der LESIKA Hundehilfe e.V. und der beteiligten Tierärzte. Die Angaben entsprechen jedoch nicht zwangsläufig den Erbanlagen (Genotyp), zu deren Bestimmung ein DNA-Test erforderlich ist.

Sensibler Katzenfreund

Der liebe Mihael ist im Herbst 2017 gemeinsam mit seiner Mutter Michaela im Asyl aufgenommen worden. Die beiden Hunde wurden herzlos in einem Randgebiet der Stadt ausgesetzt. Mutter Michaela hatte bereits Glück und hat ein schönes Zuhause in Deutschland gefunden. Ihr Sohn Mihael konnte im Januar 2020 auf eine liebe Pflegestelle nach Deutschland reisen und wartet nun dort auf seine Entdeckung.

 

Nach seiner Ankunft im Asyl zeigte Mihael stets sein fröhliches und verspieltes Wesen, bis er eines Tages von den anderen Hunden in seiner Gruppe angegriffen und schwer verletzt wurde. Seitdem ist der liebe Rüde sehr ängstlich und verunsichert, vor allem gegenüber Artgenossen. Wir suchen für Mihael geduldige und einfühlsame Menschen, denn er wird viel Zeit brauchen, bis er seine Angst ablegt. An die Hündin in seiner Pflegestelle gewöhnt er sich langsam, doch das Wichtigste für Mihael ist die enge Bindung zu seinem Menschen. Er hat sich sehr eng an seine Pflegemama angeschlossen, weicht ihr am liebsten nicht von der Seite und hätte sie am liebsten für sich alleine. Er ist sehr verschmust und anhänglich. Gerne krabbelt er unter die Decke und legt sich dann mit dem Kopf auf die Füße seiner Pflegemama. Alleinebleiben wird weiter mit Mihael geübt und er macht schon Fortschritte. Er ist stubenrein und läuft schon gut an der Leine. Durch seine Begeisterung für das Essen kann man mit ihm gut mit Futter trainieren. Bälle apportieren macht ihm auch Spaß. In der Wohnung kann Mihael sich inzwischen schneller entspannen, aber draußen hat er immer noch große Angst vor fremden Menschen und Hunden.  Drinnen begegnet er fremden Menschen zunächst reserviert, taut aber nach kurzer Zeit auf und genießt Streicheleinheiten. Mihael hat schon eine Autowerkstatt und ein Gartencenter besucht und so lange ihm fremde Hunde und Menschen nicht zu nah kommen, meistert er auch solche Ausflüge ohne Probleme. Mit Katzen versteht er sich prima und er kuschelt sogar gerne mit der Katze seiner Pflegemama.

 

Mihael ist ein sehr lieber und menschenbezogener Hundemann, der aber erst einmal Vertrauen aufbauen muss. Er würde sich in einer ruhigen Umgebung als Einzelprinz wohl fühlen und könnte beispielsweise bei Senioren oder einer Familie sein Glück finden. Kinder sollten mindestens 15 Jahre alt sein. Wir suchen geduldige und einfühlsame Menschen für den sensiblen Vierbeiner, die Erfahrung mit Angsthunden haben und ihn nicht bedrängen. 

 

Hat Mihael Ihr Herz berührt und haben Sie ein Körbchen für ihn frei?

 

Wenn Sie sich in den sanften Rüden verliebt haben und ihm ein liebevolles Für-Immer-Zuhause schenken möchten, dann melden Sie sich bitte bei Mihaels Vermittlerin Alina Reichelt.

 

Kontakt: reichelt.lesika@gmx.de

 

Stand: März 2020

Mihael in seiner Pflegestelle

Mihael im Asyl Spas in Kroatien