Jojo

Geschlecht

Alter

Rasse

Farbe

Schulterhöhe

Kastriert

Aufenthaltsort

männlich  – gechipt, geimpft, entwurmt
geboren ca. Juli 2018
Labrador Kroatischer Schäferhund Mischling
schwarz mit etwas weiß an der Brust
ca. 55 cm (Stand Mai 2019)
nein – erfolgt vor Ausreise
Asyl Spas in Varazdin (Kroatien)


Wichtig: Wenn wir unsere Hunde bestimmten Rassen zuordnen, so orientieren wir uns ausschließlich am Erscheinungsbild und am Verhalten (Phänotyp). Diese Zuordnung erfolgt nach bestem Wissen der LESIKA Hundehilfe e.V. und der beteiligten Tierärzte. Die Angaben entsprechen jedoch nicht zwangsläufig den Erbanlagen (Genotyp), zu deren Bestimmung ein DNA-Test erforderlich ist.

Schüchterner Hundejunge

Der wunderschöne Jojo ist einer unserer Adventswelpen und auf der Suche nach einem lieben Zuhause. Er wartet mit seinen Geschwistern Tilda, Annika, Roxi und Mathilda im Asyl Spas darauf, von seinen Menschen entdeckt und adoptiert zu werden.

Jojo und seine Schwester Mathilda sind die Unterwürfigsten der Geschwister und haben ein unsicheres, ängstliches Wesen. Bei Annäherung leben sie sich flach auf den Boden, zeigen aber kein

Abwehrverhalten und lassen sich alles gefallen. Jojo wird Zeit brauchen, um Vertrauen zu fassen und anzukommen. Wir wünschen uns, dass der sensible Rüde nicht im Asyl aufwachsen muss, sondern ganz bald ein schönes Zuhause findet, in dem er ein geliebtes Familienmitglied sein darf und Liebe und Geborgenheit erfährt. Jojo ist sowohl mit Rüden als auch mit Hündinnen verträglich. Um ihm

die Eingewöhnung zu erleichtern wir möchten ihn gerne zu einem bereits vorhandenen, souveränen Ersthund vermitteln, der ihm Sicherheit gibt und an dem er sich orientieren kann. Wir können uns auch vorstellen, dass der liebe Hundejunge nach der Eingewöhnungszeit ein passender Begleiter für Kinder ab 14 Jahren ist. Zu jüngeren Kindern möchten wir ihn aufgrund seines unsicheren Wesens nicht vermitteln, diese würden ihn überfordern.

 

Wir suchen einfühlsame und geduldige Menschen für Jojo, die ihm die Welt zeigen möchten, ihn nicht bedrängen und sich bewusst sind, dass ein junger Hund viel Zeit und Aufmerksamkeit benötigt und auch Arbeit bedeutet. Der sanfte Hundejunge konnte noch nicht viel kennenlernen und braucht noch Erziehung.

 

Haben Sie sich in den süßen Vierbeiner verliebt und möchten ihm ein liebevolles Zuhause schenken? Dann melden Sie sich bitte bei Jojos Vermittlerin Alina Reichelt.

 

Kontakt: alreichelt@web.de

 

Stand: Mai 2019