Haribo

Geschlecht

Alter

Rasse

Farbe

Schulterhöhe

Kastriert

Aufenthaltsort

männlich  – gechipt, geimpft, entwurmt
geboren ca. Anfang 2014
Labrador Mischling
gelb
ca. 55 cm
nein – erfolgt vor Ausreise
Asyl Spas in Varazdin (Kroatien)


Wichtig: Wenn wir unsere Hunde bestimmten Rassen zuordnen, so orientieren wir uns ausschließlich am Erscheinungsbild und am Verhalten (Phänotyp). Diese Zuordnung erfolgt nach bestem Wissen der LESIKA Hundehilfe e.V. und der beteiligten Tierärzte. Die Angaben entsprechen jedoch nicht zwangsläufig den Erbanlagen (Genotyp), zu deren Bestimmung ein DNA-Test erforderlich ist.

Lieber Rüde möchte allen gefallen

Der schöne Haribo wurde im Herbst 2015 gemeinsam mit einem anderen Hund von städtischen Tierfängern in Kroatien eingefangen. Vermutlich wurde er herzlos ausgesetzt, denn es hat niemand nach ihm gefragt. Die Tierfänger haben ihn in das Asyl Spas gebracht und dort wartet Haribo nun seitdem auf seine Entdeckung. Bisher wurde er leider immer übersehen, doch wir hoffen, dass sich das ganz bald ändert und der liebe Rüde die Reise in sein Glück antreten kann.

Haribo ist ein sehr intelligenter Hund, der sich außerordentlich viel Mühe gibt, alles richtig zu machen und den Menschen zu gefallen. Er ist äußerst sozial, sowohl im Umgang mit Menschen als auch mit anderen Hunden. Haribo geht jeglichen Konflikten aus dem Weg und als er einmal von einem anderen Hund angegriffen und schwer gebissen wurde, hat er sich lediglich verteidigt, aber von ihm selbst waren keinerlei Aggressionen ausgegangen. Wenn es ihm in seiner Hundegruppe zu unruhig wird, zieht Haribo sich in eine Ecke oder in seine Hundehütte zurück, da er jeden Konflikt meiden möchte.

 

Da Haribo so harmoniebedürftig und friedliebend ist, möchten wir ihn gerne als Einzelhund oder als Zweithund zu einer lieben Hündin vermitteln. Mit Rüden ist er zwar auch verträglich, würde aber unter jeglichen Konflikten leiden. Die Mitarbeiter des Asyls beschreiben Haribo als ruhig, normal aktiv und menschenbezogen. Er liebt es, spazieren zu gehen und genießt Aufmerksamkeit und Zuwendung sehr. Im Asyl ist er sehr unglücklich und leidet, denn auch wenn die Mitarbeiter ihr Bestes geben, können sie natürlich ein richtiges Zuhause nicht ersetzen.

 

Haribo würde sich in einer ruhigeren Umgebung wohl fühlen und wir suchen liebe, hundeerfahrene Menschen für ihn. Kinder sollten mindestens 15 Jahre alt sein. Idealerweise sollte ein Garten zu

seinem Zuhause gehören.

 

Möchten Sie Haribo glücklich machen und ihm die schönen Seiten eines Hundelebens zeigen? Wir hoffen sehr, dass er ganz bald die von ihm so ersehnte Liebe und Geborgenheit bei seinen Menschen

erfahren kann.

 

Wenn Sie sich in den menschenbezogenen Rüden verliebt haben und ihm ein liebevolles Zuhause schenken möchten, dann melden Sie sich bitte bei Haribos Vermittlerin Alina Reichelt.

 

Kontakt: reichelt.lesika@gmx.de

 

Stand: September 2019