Grico

Geschlecht

Alter

Rasse

Farbe

Schulterhöhe

Kastriert

Schutzgebühr

Aufenthaltsort

männlich  – gechipt, geimpft, entwurmt
geboren ca. 2012
Deutscher Langhaarschäferhund
schwarz mit gelben Abzeichen
ca. 68 cm
nein – erfolgt vor Ausreise
300 €
Asyl Spas in Varazdin (Kroatien)


Wichtig: Wenn wir unsere Hunde bestimmten Rassen zuordnen, so orientieren wir uns ausschließlich am Erscheinungsbild und am Verhalten (Phänotyp). Diese Zuordnung erfolgt nach bestem Wissen der LESIKA Hundehilfe e.V. und der beteiligten Tierärzte. Die Angaben entsprechen jedoch nicht zwangsläufig den Erbanlagen (Genotyp), zu deren Bestimmung ein DNA-Test erforderlich ist.

Ein gelehriger Sonnenschein

Grico ist ein lustiger und verspielter Rüde, der Schwung in jeden Haushalt bringt. Er sprüht vor Energie und Lebensfreude, die regelrecht ansteckend ist. Manchmal weiß er gar nicht, wohin mit seiner Freude und vergisst, wie viel Kraft in ihm steckt. Im Moment springt er im Spiel noch gerne an einem hoch, doch er ist ein überaus lernwilliger Hundemann, der mit der richtigen Erziehung schnell begreifen wird, seine Kraft richtig einzuschätzen. Zudem ist er ein sehr lieber Hund, der den Menschen zugewandt ist und sich gerne streicheln lässt. Hier kommt dann der verschmuste Grico zum Vorschein.

Für Grico wünschen wir uns ein Zuhause bei aktiven Menschen, die gerne in der Natur unterwegs sind und sich auch gerne mit ihrem Hund beschäftigen. Kinder dürfen natürlich auch zur Familie gehören, sollten aber aufgrund seiner Kraft und manchmal etwas stürmischen Art schon 14 Jahre alt oder älter sein.

Über eine Hundedame in seinem neuen Zuhause würde er sich sehr freuen, er kann aber auch als

Einzelhund leben. Auf Spaziergängen gibt es weder mit Hündinnen noch mit Rüden irgendwelche Probleme. Katzen sollten hingegen nicht im neuen Zuhause leben.

 

Grico wurde wie viele andere Hunde auch aus der Sinteraj geholt und wartet nun seit dem Februar 2018 im Asyl Spas auf seine große Chance. Zu seiner Vorgeschichte ist uns leider nichts bekannt. Seine Pflegerin vermutet, dass er in seinem früheren Zuhause möglicherweise an der Kette gehalten wurde und seine stürmische Art auf seine jetzige Bewegungs- und Lebensfreude zurück zu führen ist. Dies ist aber reine Spekulation. Wichtig ist, dass er sich sein liebes Wesen bewahrt hat und wir hoffen, dass er sich bald auch zu den Glückshunden zählen kann.

 

Möchten Sie diesem wunderschönen Rüden ein liebevolles Zuhause schenken und sich von seiner Lebensfreude anstecken lassen? Dann melden sich bitte bei seiner Vermittlerin Sabine Müller.

 

Kontakt: sabinemueller.lesika@t-online.de         Telefon: 01520 3232881

 

Stand: Juli 2018