Boro

Geschlecht

Alter

Rasse

Farbe

Schulterhöhe

Kastriert

Aufenthaltsort

männlich – gechipt, geimpft, entwurmt
geboren 2013
Mischling
schwarz mit braunen Beinen und Grübchen
ca. 58 cm
nein
Asyl Spas in Varazdin (Kroatien)


Wichtig: Wenn wir unsere Hunde bestimmten Rassen zuordnen, so orientieren wir uns ausschließlich am Erscheinungsbild und am Verhalten (Phänotyp). Diese Zuordnung erfolgt nach bestem Wissen der LESIKA Hundehilfe e.V. und der beteiligten Tierärzte. Die Angaben entsprechen jedoch nicht zwangsläufig den Erbanlagen (Genotyp), zu deren Bestimmung ein DNA-Test erforderlich ist.

Ziemlich beste Freunde


Boro wurde im Frühjahr 2014 zusammen mit seinem Freund Toni aus der Tötungsstation gerettet und lebt seitdem im Asyl Spas in Varazdin. Toni hat er in der Tötungsstation kennen und lieben gelernt. Die beiden sind unzertrennlich und teilen sich ein Gehege im Asyl. Sie schlafen und kuscheln zusammen und erleben alles gemeinsam. Futterneid gibt es bei den beiden nicht, auch nicht gegenüber anderen Hunden. Boro isst für sein Leben gerne, was man ihm auch ansieht. Ein paar Kilogramm weniger würden ihm gut stehen. Doch bei regelmäßigen Spaziergängen und guter Ernährung werden die Pfunde sicher bald purzeln.

 

So wie sein Freund Toni, ist auch Boro ein sehr gutmütiger Hund. Sehr souverän meistert er seinen Alltag im Asyl. Er ist offen und freundlich und versteht sich mit allen und jedem, liebt Kinder, ist menschenverliebt und liebt es zu schmusen. Boro kommt mit allen Hunden sehr gut zurecht – ob klein oder groß, Rüden oder Hündinnen. Auch Welpen liebt er sehr.

 

Boro kann sowohl in ein lebhaftes als auch in ein ruhiges Zuhause einziehen. Allerdings muss ihm die Möglichkeit gegeben werden, sich auszutoben und zu spielen. Spaziergänge kennt Boro noch nicht. Doch mit Geduld und Zuspruch wird er schnell lernen an der Leine zu gehen. Der Besuch einer Hundeschule wird empfohlen, da das gemeinsame Lernen Mensch und Hund generell viel Spaß macht. 

 

Boro möchte wie sein Freund Toni an einem schönen Familienleben teilhaben, alles teilen und die Liebe, die ihm entgegengebracht wird, zurückgeben. Wegen ihrer innigen Freundschaft wäre es schön, wenn die beiden ein gemeinsames Zuhause finden würden in dem man ihnen die Liebe und Fürsorge zukommen lässt, die beide so sehr verdient haben.

 

Selbstverständlich werden Boro und Toni aber auch einzeln vermittelt.

 

Wenn Sie die Menschen sind, die Boro und/oder Toni ein schönes Leben in einer Familie ermöglichen wollen, dann melden Sie sich bitte bei Susanne Zimmer.

 

Kontakt: susanne.zimmer@gmx.de

Stand: August 2017