Notfall

Boni

Geschlecht

Alter

Rasse

Farbe

Schulterhöhe

Kastriert

Aufenthaltsort

männlich - gechipt, geimpft, entwurmt
geboren 2006
Terrier Schnauzer Mischling
braun mit schwarz
ca. 57 cm
nein - erfolgt vor Ausreise
Varazdin (Kroatien)


Wichtig: Wenn wir unsere Hunde bestimmten Rassen zuordnen, so orientieren wir uns ausschließlich am Erscheinungsbild und am Verhalten (Phänotyp). Diese Zuordnung erfolgt nach bestem Wissen der LESIKA Hundehilfe e.V. und der beteiligten Tierärzte. Die Angaben entsprechen jedoch nicht zwangsläufig den Erbanlagen (Genotyp), zu deren Bestimmung ein DNA-Test erforderlich ist.

Schritt für Schritt zurück ins Leben


Bonis Herrchen war verstorben und hatte einen Hund hinterlassen, den ansonsten niemand wollte. Übernommen hat ihn dann zwar der Sohn, doch Boni fand dadurch trotzdem nicht sein Glück. Der Mann litt unter Alkoholproblemen und war gewalttätig. Er wollte Boni nicht und um ihn nicht sehen zu müssen, sperrte er ihn oft tage- und nächtelang allein in einen dunklen Keller gesperrt - ohne Wasser, ohne Futter, ohne Decke. Bonis Wunden erzählen uns diese traurige Geschichte. Mit Hilfe von Tierärzten ist es schließlich gelungen, Boni aus dieser schlimmen Situation zu befreien.

 

Die erste tierärztliche Untersuchung zeigte, dass Bonis Haut entzündet war und er zudem Fieber hatte. Hinzu kommt noch, dass seine Blutwerte auf eine Schilddrüsenerkrankung hinweisen. Derzeit bekommt Boni Medikamente und fühlt sich langsam besser. Was keine Arznei ändern kann, sind seine traurigen Augen.

 

Boni ist durch seine traumatischen Erfahrungen kein unproblematischer Hund mehr. Zurzeit ist es ihm zum Beispiel nicht möglich, andere Hunde in seiner Nähe zu ertragen. Auch weiß er nicht mehr, dass Streicheleinheiten eigentlich etwas Schönes sind. Und auch Medikamente wird er weiterhin einnehmen müssen.

 

Boni braucht Menschen, die ihn liebevoll zurück ins Leben begleiten und ihm eine wunderbare, warme, lichtvolle, fröhliche Zukunft schenken.

 

Wenn Sie in Boni Ihren Begleiter entdeckt haben und ihm all dies geben möchten, wonach er sich so sehr sehnt, dann melden Sie sich bitte beiSusanne Zimmer.

 

Kontakt: susanne.zimmer@gmx.de

Bei unserem Besuch im Mai 2017 entstanden diese neuen Fotos von Boni