Notfall

Sigi

Geschlecht

Alter

Rasse

Farbe

Schulterhöhe

Kastriert

Aufenthaltsort

weiblich  – gechipt, geimpft, entwurmt
geboren ca. Ende 2014

Schäferhund Mischling
schwarz mit gelben Abzeichen
ca. 57 cm
ja

Asyl Spas in Varazdin (Kroatien)


Wichtig: Wenn wir unsere Hunde bestimmten Rassen zuordnen, so orientieren wir uns ausschließlich am Erscheinungsbild und am Verhalten (Phänotyp). Diese Zuordnung erfolgt nach bestem Wissen der LESIKA Hundehilfe e.V. und der beteiligten Tierärzte. Die Angaben entsprechen jedoch nicht zwangsläufig den Erbanlagen (Genotyp), zu deren Bestimmung ein DNA-Test erforderlich ist.

Glück im Doppelpack

Sigi und ihr Bruder Floki sind im Asyl unzertrennlich. Beide wurden zusammen im März 2015 aufgenommen, über ihre Vorgeschichte ist nicht mehr bekannt. Seitdem ist ihre Verbindung von Tag zu Tag inniger geworden. Beide teilen sich im Asyl Spas einen Zwinger. 

Die hübsche Hündin ist Menschen gegenüber zunächst unsicher und ängstlich, gewinnt man jedoch ihr Vertrauen, lässt sie sich gerne anfassen und streicheln. Sie genießt die Zuwendung der Menschen sehr. 

Ihre Betreuerin im Asyl berichtet, dass sie ein sehr zartes und sanftes Wesen hat. Sie ist gutmütig und defensiv, auch in großer Angst wurde sie niemals offensiv reagieren. Nach einiger Eingewöhnungszeit wird sie ein wunderbarer und lieber Hund sein. 

 

Deswegen wünschen wir uns für die menschenverliebte und verschmuste Hündin ein ruhiges Zuhause, idealerweise mit Garten, da sie zu Beginn aus Angst wahrscheinlich nicht spazieren gehen wird. Sigi benötigt Menschen an ihrer Seite, die ihr die nötige Zeit geben um anzukommen, die berücksichtigen, dass für Sigi alles Neu ist. Ein geregelter Alltag, mit gleichen Abläufen könnte für die Eingliederung in das Familienleben sicherlich förderlich sein. 

 

Da Sigi sehr lernwillig ist, können wir uns gut vorstellen, dass die durchschnittlich aktive Hündin in Form von Lernspielen schnell und gut Kommandos begreifen wird. Gern kann Sigi auch zu einem souveränen Ersthund vermittelt werden, sie ist mit anderen Hunden gut verträglich. Katzen sollten im neuen Zuhause nicht vorhanden sein. 

 

Sigi liebt ihren Floki. 

Die gemeinsamen Erlebnisse haben das Geschwisterpaar eng zusammengeschweißt. Daher ist es unbedingt erforderlich, dass beide Hunde zusammen ausreisen. Wenn auch ein gemeinsamer Platz für uns Tierschützer eine Traumvorstellung ist, wissen wir, dass sich diese Gelegenheit nur sehr selten ergibt.

 

Daher hoffen wir auf Ihr Verständnis, dass, im Falle einer Vermittlung von nur einem der beiden Hunde, auf den Zweiten gewartet werden muss. Denn die Vermittlung des Einen, würde dem Anderen das Tierheimleben unerträglich werden lassen. 

Sollten Sie über eine Adoption des Geschwisterpaares nachdenken, wissen wir, dass die beiden sich in der neuen Situation viel Halt geben werden. Sie würden von zwei Hundeherzen mit beiden Pfoten umarmt werden.

 

Wollen Sie der lernwilligen Sigi (und möglichweise auch ihrem Bruder?) ein liebevolles Für-immer-Zuhause schenken? Dann melden Sie sich bei ihrer Vermittlerin Susanne Zimmer

 

Kontakt: Susanne.Zimmer@gmx.de

 

Wenn Sie möglicherweise jemanden im Bekanntenkreis kennen, der ebenfalls einer Hundeseele aus dem Tierschutz ein neues Leben schenken will, würden wir uns freuen, wenn Sie diesem Jemand Sigis Bruder Floki vorstellen würden. 

 

Stand: Mai 2018