Lola-Rosa

reserviert

Geschlecht

Alter

Rasse

Farbe

Schulterhöhe

Kastriert

Aufenthaltsort

weiblich  – gechipt, geimpft, entwurmt
geboren ca. 2012
Labrador Mischling
braun
ca. 47 cm
ja
Asyl Spas in Varazdin (Kroatien)


Wichtig: Wenn wir unsere Hunde bestimmten Rassen zuordnen, so orientieren wir uns ausschließlich am Erscheinungsbild und am Verhalten (Phänotyp). Diese Zuordnung erfolgt nach bestem Wissen der LESIKA Hundehilfe e.V. und der beteiligten Tierärzte. Die Angaben entsprechen jedoch nicht zwangsläufig den Erbanlagen (Genotyp), zu deren Bestimmung ein DNA-Test erforderlich ist.

Familienhündin wird immer übersehen

Die süße Lola-Rosa gehört zu den "Vergessenen", denn sie wartet bereits seit dem Welpenalter im Asyl Spas auf ihre Entdeckung. Sie hat im Asyl die ersten drei Jahre in einer Gruppe mit Rüden zusammengelebt, bis ihr Hundekumpel Mico zum Glückshund wurde und in ein schönes Zuhause umziehen konnte. Danach hat Lola-Rosa immer wieder die Gruppe gewechselt und musste zusehen, wie alle anderen Hunde ihre Koffer packen und die Reise ins Glück antreten konnten. Nur sie selbst ist immer zurückgeblieben, scheint unsichtbar zu sein.

Wir können nicht verstehen, dass Lola-Rosa immer übersehen wird, denn sie ist eine absolute Traumhündin und wer sie adoptiert, bekommt einen Schatz auf vier Pfoten. Sie möchte einfach nur ihr Herz verschenken und endlich glücklich sein. Die Mitarbeiter des Asyls beschreiben Lola-Rosa als

außergewöhnlich ruhige, stabile und souveräne Hündin, die menschliche Zuwendung und Streichelheiten sehr genießt. Mit ihrem ruhigen Wesen würde Lola-Rosa sich in einer entsprechend ruhigeren Umgebung wohl fühlen. Doch auch liebt sie es zu spielen und wäre eine ideale Begleiterin

für eine Familie mit Kindern. Auch bei aktiven Senioren, einem Paar oder einer Einzelperson könnte die entspannte, unkomplizierte Fellnase ihr Glück finden.

 

Mit ihren Artgenossen versteht Lola-Rosa sich prima und könnte daher auch gerne als Zweithund zu einem bereits vorhandenen Rüden oder einer anderen Hündin ziehen. Sie könnte auch an ein Zusammenleben mit Katzen gewöhnt werden.

 

Da Lola-Rosa das häusliche Leben bisher noch nie kennenlernen durfte und im Asyl aufgewachsen ist, braucht sie noch Erziehung und muss Dinge wie Stubenreinheit und Leinenführigkeit erst noch lernen. Wir suchen daher geduldige Menschen, die Freude daran haben, der süßen Maus die Welt zu zeigen und ihr das Hunde-Einmaleins beizubringen.

 

Wir wünschen uns sehr, dass diese wundervolle Hündin ganz bald nicht mehr zu den „Vergessenen gehört“ und endlich ihr Glück bei lieben Menschen findet, die ihr die schönen Seiten eines Hundelebens zeigen und ihr Liebe und Geborgenheit schenken.

 

Haben Sie sich in die wundervolle Traumhündin verliebt und möchten ihr ein liebevolles Zuhause schenken? Dann melden Sie sich bitte bei Lola-Rosas Vermittlerin Alina Reichelt.

 

Kontakt: reichelt.lesika@gmx.de

 

Stand: September 2019