Hany

Geschlecht

Alter

Rasse

Farbe

Schulterhöhe

Kastriert

Schutzgebühr

Aufenthaltsort

weiblich  – gechipt, geimpft, entwurmt
geboren ca. Frühjahr 2016
Cane Corso
dunkel gestromt mit weiß
ca. 63 cm
ja
bitte erfragen
39288 Burg OT Schartau (Tierheim Burg)


Bitte beachten Sie: Aufgrund ihrer Rasse ist eine Vermittlung von Hany nach Bayern, Baden-Württemberg, Brandenburg, Hamburg und Nordrhein-Westfalen nur mit behördlichen Auflagen (Wesenstest, Negativnachweis) möglich. Gleiches gilt in verschiedenen Bundesländern Österreichs und Kantonen der Schweiz. Bitte informieren Sie sich über die Hundeverordnung Ihres Bundelandes: https://magazin.deine-tierwelt.de/listenhunde-welche-hundegesetze-und-hundeverordnungen-gelten-wo/

Schmuserin sucht dringend Zuhause

Hany ist eine wunderschöne, verschmuste Hündin, die leider aufgrund gesundheitlicher Probleme ihres Besitzers ganz plötzlich ihr Zuhause verliert. Als sie im Mai 2018 ihre Reise von Kroatien nach Deutschland antreten durfte, freute sie sich riesig. Schnell hatte sie sich eingelebt und sich Zuhause gefühlt. Doch leider währte das Glück nicht lange und so ist sie nun wieder ganz, ganz dringend auf der Suche nach einem schönen Zuhause. 

Ihre neuen, hundeerfahrenen Menschen bekommen mit ihr eine leidenschaftliche Schmusebacke ins Haus. Von ihrem Temperament ist sie eine eher ruhige und gelassene Hündin. Sie hat eine tolle Ausstrahlung und man muss sie einfach gern haben. Sie fährt sehr gerne Auto und läuft auch problemlos Treppen hoch und runter. Hany ist rassetypisch aber auch eine Hündin, die eine klare und

konsequente Führung braucht. Bekommt sie diese nicht, übernimmt sie die Führung und sie meint, auf „ihre“ Menschen aufpassen zu müssen. Ihre neuen Menschen müssen gewillt sein, mit ihr daran zu arbeiten und dann haben sie eine treue Begleiterin an ihrer Seite.

Im Asyl hat sie sich den Zwinger mit einem Rüden geteilt. Ob sie sich auch mit Hündinnen versteht, ist unbekannt. 

 

Bevor Hany damals im Asyl Spas aufgenommen wurde, lebte sie in einem nahegelegenen Roma-Dorf. Dort wurde sie vermutlich zu Zuchtzwecken missbraucht und schwer misshandelt. Bei ihrer Ankunft im Asyl wies sie an der Innenseite ihres linken Hinterbeins eine große klaffende Wunde auf. Die Wunde musste operativ versorgt werden und ist aber gut verheilt. Sie hat dadurch keinerlei Einschränkungen.

 

Wollen Sie Hany ein schönes Zuhause geben mit täglichen Spaziergängen und unendlichen Kuschelstunden? Dann melden Sie sich doch bitte bei Astrid Finger.

  

Kontakt: info@tierheim-burg.de       Telefon: 03921 985032 

 

 

Tierheim Burg des TSV Burg u.U.e.V.

Astrid Finger

Ausbau 2 a

39288 Burg OT Schartau

Tel :(03921) 98 50 32

Fax: (03921) 72 94 88

 

Stand: Oktober 2018

 

 >>> Hier geht es zum Tierheim Burg. <<<

Hany im Asyl Spas