Abby

Geschlecht

Alter

Rasse

Farbe

Schulterhöhe

Kastriert

Schutzgebühr

Aufenthaltsort

weiblich  – gechipt, geimpft, entwurmt
geboren ca. Anfang 2017
Labrador Bracken Mischling
braun gestromt
ca. 56 cm
nein – erfolgt vor Ausreise
300 €
Asyl Spas in Varazdin (Kroatien)


Wichtig: Wenn wir unsere Hunde bestimmten Rassen zuordnen, so orientieren wir uns ausschließlich am Erscheinungsbild und am Verhalten (Phänotyp). Diese Zuordnung erfolgt nach bestem Wissen der LESIKA Hundehilfe e.V. und der beteiligten Tierärzte. Die Angaben entsprechen jedoch nicht zwangsläufig den Erbanlagen (Genotyp), zu deren Bestimmung ein DNA-Test erforderlich ist.

Eine zarte Seele

Abby ist ein gutmütiges, liebes Hundemädchen, die keinem etwas Böses möchte. Sie hat ein grundgutes Wesen und geht Streit aus dem Weg. Sie ist sensibel, sehr sanft und zart und ist anfangs bei fremden Menschen schüchtern und zurückhaltend. Da ihre Liebe den Menschen gegenüber aber so groß ist, lässt sie sich trotz ihrer anfänglichen Unsicherheit streicheln. Ist das Eis erst mal gebrochen, ist sie sehr verschmust und ein frohes und glückliches Hundemädchen. Aufgrund ihrer Schüchternheit, die sie zu Beginn zeigt, suchen wir für die liebe Hündin ein ruhiges Zuhause, in dem auch gerne Kinder ab 12 Jahren leben dürfen. Ihre neuen Menschen sollten sich gerne an der frischen Luft bewegen und gemeinsame, ausgedehnte Spaziergänge an der Tagesordnung sein. Über einen Besuch in der Hundeschule würde sich die lernwillige Hündin sicherlich freuen. Was Abby in ihrem neuen Zuhause auch noch lernen muss, sofern ein Garten vorhanden ist: Zäune als Grenze zu respektieren. Sie hat sich im Asyl als sportliche und kletterbegabte Hündin entpuppt, die über Zäune klettern kann. Aus diesem Grund darf sie sich anfangs in ihrem neuen Zuhause unter keinen Umständen unbeaufsichtigt im Garten aufhalten. Wir sind aber davon überzeugt, dass sie schnell begreifen wird, dass Ausflüge außerhalb des Grundstücks nur gemeinsam stattfinden. 

Mit Artgenossen ist Abby gleichermaßen verträglich, da macht sie zwischen Rüden und Hündinnen keine Unterschiede. Wir würden uns wünschen, dass sie ihr Glück als Zweithund findet. Ein souveräner Ersthund wird ihr Sicherheit geben und ihr das Eingewöhnen im neuen Zuhause erleichtern. Futterneid zeigt sie im Asyl keinen.

Da Abby eine ganz liebe Hündin ist, wird sie sich wahrscheinlich auch an das Zusammenleben mit Katzen gewöhnen.

 

Zur Vorgeschichte von Abby ist uns leider nichts bekannt. Sie wurde im Februar 2018 aus der Sinteraj

geholt und wartet seitdem auf ihre große Chance, auch endlich zu den Glücklichen zu gehören, die ihre Reise in ein eigenes Zuhause antreten.

 

Möchten Sie Abby Teil Ihres Lebens werden lassen und ihr ein liebevolles Zuhause schenken? Sind Sie

bereit, ihr die nötige Zeit zur Eingewöhnung zu geben? Dann melden sich bitte bei ihrer Vermittlerin Sabine Müller.

 

Kontakt: sabinemueller.lesika@t-online.de

 

Stand: Oktober 2018